Eine Frau liest die Biografie Marlen Haushofers

ORF

Marlen Haushofer "Die Beichte" und "Der Drachen"

Regina Fritsch liest „Der Drachen“ und „Die Beichte“ aus der Kurzgeschichtensammlung "Begegnung mit dem Fremden" von Marlen Haushofer. Die Erzählung "Der Drachen“ handelt von einer Gruppe 15-jähriger Mädchen, die sich zum Ziel gemacht hat, die tollpatschige Lehrerin Stephanie Maier zu unterstützen. In "Die Beichte" erzählt die erwachsene Elisabeth ihrer Freundin von ihrer Jugendliebe, dem Junglehrer Dr. Engelhardt.

Die 1920 in Frauenstein geborene Marlen Haushofer begann schon als Kind, literarische Texte zu verfassen, die sie jedoch geheim hielt. Erst nach Ende des 2. Weltkriegs fing sie an, ihre Texte in verschiedenen Zeitungen zu publizieren. Sie suchte aktiv den Anschluss an die Wiener Literaturszene, wodurch sie ihren späteren Mentor und Unterstützer Hans Weigel kennenlernte.

In seiner Reihe "Junge österreichische Autoren" erschien 1953 Haushofers erstes Buch, die Erzählung "Das fünfte Jahr". Zuvor hatte sie bereits zwei Romane verfasst, die jedoch auf Anraten Weigels nicht veröffentlicht wurden. Sie sind bis heute verschollen. In den darauffolgenden Jahren schrieb die Autorin mehrere Romane und Erzählungen. Zu den bekanntesten gehören die Novelle "Wir töten Stella" und der Roman "Die Wand", für den sie 1963 den Arthur-Schnitzler-Preis erhielt. Mitte der 1960er Jahre erkrankte Haushofer an Knochenkrebs und starb 1970 mit nur 49 Jahren nach einer Operation.

Zielgruppe

Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

Deutsch | Persönlichkeitsbildung und Soziale Kompetenz

Stichworte

Kurzgeschichten | Marlen Haushofer | Begegnung mit dem Fremden| Der Drachen | Die Beichte | Literarisches Österreich | Österreichische Literatur

SENDUNG HÖREN

Marlen Haushofer: "Die Beichte" und "Der Drachen" 27.09.2017

Gelesen von: Regina Fritsch

Quelle: Begegnung mit dem Fremden. Erzählungen © Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin

QUIZ ZUR SENDUNG

Löse das Quiz nach dem Anhören der Sendung.

MEHR ERFAHREN

Links

Marlen Haushofer Website
Wikipedia Beitrag zu Marlen Haushofer
ORF-OÖ Beitrag zu Marlen Haushofer

Videos

Youtube ORF-OÖ Beitrag zu Marlen Haushofer

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

Im Zuge dieses Unterrichtsprojekts kommen die Schülerinnen und Schüler in Kontakt mit dem Thema „Österreichische Literatur“ sowie „Frauenliteratur“, sie lernen die Personen einer Erzählung genau zu beschreiben und diese in Form eines Mindmaps mit dem kostenlosen Online-Tool „Mindmup“ zu ordnen. Alternativ zum Online-Tool „Mindmup“ können Mindmaps auch mit dem kostenlosen Tool „Mindmeister“ erstellt werden. Bei beiden Tools ist eine Anmeldung erforderlich. Darüber hinaus beschäftigen sie sich mit ihrer eigenen Identität, indem sie in der Klasse das Spiel „Warmer Rücken“ spielen.

Didaktisches Konzept: Schülerinnen und Schüler sollen anhand der literarischen Erzählung an eine bereichernde Rezeption von Literatur herangeführt und durch die Verarbeitung und Bewältigung von Interaktionsproblemen in der Ich-Entwicklung bzw. Identitätsfindung unterstützt werden.

Gleichzeitig sollen die Schülerinnen und Schüler Bezüge zur eigenen Lebenswelt herstellen, indem die literarische Erzählung als Basis für die personale Entwicklung dient und sie die Fähigkeit zur Perspektivübernahme trainieren.

DURCHFÜHRUNG

MATERIALIEN

Mindmup
Mindmeister
Beschreibung des Spiels "Warmer Rücken"

Ö1 macht Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt von Ö1, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - BMBWF und Pädagogischer Hochschule Wien - PH Wien

Lizenz Info CC BY SA

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht