Franz Michael Felder

APA/ZB/JENS KALAENE

Franz Michael Felder "Sonderlinge"

Die Ö1 “Radiogeschichten” stellten 2017 wichtige österreichische Autorinnen und Autoren vor. Jeweils eine Woche lang standen Schriftstellerinnen und Schriftsteller eines Bundeslandes im Mittelpunkt einer Sendung. Franz Michael Felder vertritt hierbei mit „Sonderlinge“ Vorarlberg.

Der Autor und Sozialreformer wurde 1839 in Schoppenau geboren. Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen in einer Bergbauernfamilie auf, zudem verlor er nach der falschen Behandlung eines betrunkenen Arztes sein linkes Auge. In seinen 20ern begann er erste literarische Werke zu veröffentlichen und zog sich mit seinem sozialpolitischen Engagement den Zorn des konservativen Klerus zu. 1864 wurde Felder in den Schoppenauer Gemeinderat gewählt. 1866 gründete er gemeinsam mit seinem Schwager die "Vorarlbergische Partei der Gleichberechtigung", die sich für eine Aufhebung der Klassenunterschiede einsetzte. Neben seiner politischen Arbeit schrieb und publizierte Felder zahlreiche Werke, in die er seine gesellschaftlichen Utopien einfließen ließ. Er starb 1869 mit nur 29 Jahren an Tuberkulose.

Zielgruppe

Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

Deutsch | Ethik & Religionen

Stichworte

Religion | Astrologie | Argumentation | Sozialkritik | Klassenunterschiede | Sozialreformation | Emanzipation

SENDUNG HÖREN

Vorarlberg: Franz Michael Felder "Sonderlinge" | 27.09.2017

In einem Gasthaus treffen die Bauern Bartl und Sepp aufeinander. Ihre Meinungen bezüglich Aberglaube, Astrologie, Religion und Gesellschaft könnten wohl unterschiedlicher nicht sein (für zwei Bauern des frühen 19. Jahrhunderts) und so streiten die beiden sprichwörtlich über Gott und die Welt.

Gelesen von: Joseph Lorenz

Gestaltung: Gudrun Hamböck

QUIZ ZUR SENDUNG

Löse das Quiz nach dem Anhören der Sendung.

MEHR ERFAHREN

Franz Michael Felder Verein
Franz Michael Felder Museum

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

In dieser Aktivität bearbeiten die Schülerinnen und Schüler, eingeteilt in Kleingruppen, einen Abschnitt des vorliegenden Radiobeitrags. Die Themen, die angesprochen werden, sind durchaus kontroversiell und trotz des Alters des zugrundeliegenden Textes topaktuell. Die Ergebnisse können mittels des kostenlosen Online-Tools Padlet gesammelt werden. Dabei ist wichtig, dass gut ersichtlich ist, was den Inhalt des Sendungsabschnitts wiederspiegelt und was anderweitig recherchierte Inhalte sind. Abschließend werden die Ergebnisse präsentiert.

Zur Durchführung wird pro Expertengruppe ein digitales Endgerät zum Anhören des Sendungsbeitrags beziehungsweise zur weiteren Recherche benötigt (Handy, Tablet, Laptop mit Internetzugang).

DURCHFÜHRUNG

MATERIALIEN

Padlet
Youtube - Padlet-Turtorial

Lizenz Info CC BY SA

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht