Sonnenblumen

APA/ROBERT JÄGER

Elf aus sieben

"Klassik-Treffpunkt" auf Reisen

Der "Ö1 Klassik-Treffpunkt" geht wieder auf Sommertour und besucht bis Ende August: elf Festivals aus sieben Bundesländern.

Noch nie schien der vor uns liegende Sommer so verheißungsvoll lang. Denn es wirkt so, als würde sich langsam und vorsichtig, gleichsam auf Zehenspitzen, eine etwas entspanntere Lage einstellen. Vor uns liegen also einige Wochen des Mehr-Dürfens. Dies wollen wir auch im "Klassik-Treffpunkt" nützen.

FFP2 hin, GGG her, und was es sonst noch an Abkürzungen gibt, die uns auf einmal geläufig geworden sind: Wir gehen wieder auf Sommertour, und diesmal mit deutlich mehr Sendungen, die Livepublikum ermöglichen, als im Sommer 2020. Nicht an jedem Samstag, aber doch bei den meisten Ausgaben ist es möglich, vor Ort dabei zu sein. Im Bemühen, die Balance zwischen aufstrebenden Talenten und etablierten Stars, zwischen ausübenden Musiker/innen und anderen Verantwortlichen des Musiklebens zu wahren, gestalten wir auch wieder diese Sommertour des "Klassik-Treffpunkts".

Schäxpir, Schloss Starhemberg

Elf Sendungen en suite sind wir auf Achse. Wir fangen damit schon an, noch bevor der Sommer - astronomisch gesehen - beginnt: Bereits am 19. Juni begibt sich Helmut Jasbar nach Linz, um drei Gäste aus dem Leading Team des Schäxpir-Festivals ans Mikrofon zu bitten. Der Anklang im Titel des Festivals an den großen englischen Barden William Shakespeare lässt darauf schließen, dass hier Theater im breitest denkbaren Sinne gemacht wird: hinaus aus dem Elfenbeinturm und mit Mut zu großen Themen. Das Motto 2021 lautet "supernatural". Schäxpir wird "Fragen von Körpern der Zukunft, Gemeinschaft, Utopien im analogen und digitalen Raum, Klima, der Globalisierung und ihren Folgen für Kunst und Natur und generell Fragen unserer Zeit stellen". Was für ein ambitionierter Auftakt für die KTP-Sommertour!

Bis Ende August senden wir aus sieben Bundesländern. Oberösterreich ist zweimal vertreten. Nachdem Kollege Jasbar in Linz war, macht Elke Tschaikner am 31. Juli ein paar Kilometer weiter westlich Station: Im Schloss Starhemberg zu Eferding veranstaltet Blockflötist Michael Oman Sommerkonzerte, unter anderem mit seiner Austrian Baroque Company. Die ABC feiert zudem 2021 ihr 20-jähriges Bestehen.

Styriarte, Harriet Krijgh

Zwischen den beiden Oberösterreich-Aufenthalten begibt sich der "Ö1 Klassik-Treffpunkt" zuerst in die Steiermark: Am 26. Juni freut sich Albert Hosp in Graz auf den Regisseur Adrian Schvarzstein, die Bühnen- und Kostümbildnerin Lilli Hartmann sowie den Musiker Michael Hell, die mehrere Projekte der traditionsreichen und nach wie vor innovativen styriarte mitgestalten.

Sodann sind wir bei Festivals der hoch konzentrierten Kammermusik zu Gast. Die Burg Feistritz bietet, kuratiert von der Cellistin Harriet Krijgh, unter anderem die Möglichkeit zur Begegnung mit jungen internationalen und österreichischen Musiker/innen. Die Bratschistin Pauline Sachse und die Cellistin Julia Hagen werden am 3. Juli neben der Intendantin in der Sendung aus ihrem Leben erzählen und live musizieren.

Gidon Kremer, Salzburg

Der Name Gidon Kremer ist in Österreich nach wie vor mit dem Festival von Lockenhaus im Burgenland verbunden. Diesen Sommer besucht der weltberühmte Geiger, Gründer und langjährige Leiter wieder mal seine ehemalige Wirkungsstätte und nimmt sich am 10. Juli Zeit für den "Klassik-Treffpunkt", Seite an Seite mit seinem Nachfolger Nicolas Altstaedt.

Salzburg wird im "Klassik-Treffpunkt"-Sommer zweimal besucht: Am 17. Juli ist Mirga Gražinytė-Tyla, eine der renommiertesten Dirigentinnen der Klassikszene, zu Gast, nebst Festspiele-Präsidentin Helga Rabl-Stadler. Ein groß angelegter Abend im Zeichen des Komponisten Morton Feldman bietet dann am 7. August die Gelegenheit, Mitglieder des Minguet-Streichquartetts und den Intendanten Markus Hinterhäuser in der Sendung im Gespräch zu hören.

Carinthischen Sommer

Carinthischen Sommer

FERDINAND NEUMÜLLER

Carinthischen Sommer, Schubertiade

Eine Woche später, am 14. August, sind der Dirigent und Geiger Thomas Zehetmair und die Cellistin Emmanuelle Bertrand zu Gast. Treffpunkt dafür ist Kärnten, genauer gesagt das Congress Center Villach, im Rahmen des Carinthischen Sommers.

Aus Vorarlberg dringt am 21. August eine der berühmtesten Stimmen zu uns: Brigitte Fassbaender nimmt sich vor ihrem Meisterkurs bei der Schubertiade Zeit für Elke Tschaikner und ihre Hörerschaft.

Niederösterreich, Waldviertel

Dem flächenmäßig größten Bundesland, Niederösterreich, statten wir im Sommer gleich drei Besuche ab. Nach dem Burgbesuch in Feistritz am Wechsel geht es am 24. Juli ins Renaissance-Schloss Walpersdorf, wo Helmut Jasbar den Sänger Daniel Gutmann und den Cellisten Matthias Bartolomey als Gäste begrüßen wird.

Am 28. August schließlich reist Ulla Pilz ins Kunsthaus Horn ins Waldviertel, wo bei Allegro Vivo die Pianistin Lilya Zilberstein und der Geiger Ingolf Turban auf sie warten. Dies ist dann die elfte und letzte Station der Sommertournee 2021.

Möglich gemacht wird der aufwendige Sommerplan durch die Bereitschaft, Offenheit und Flexibilität aller Beteiligten. Namentlich gedankt sei an dieser Stelle wieder den Kolleg/innen von der Technik-Disposition, im Funkhaus und in den Landesstudios. Ohne die Tontechnik von und für Ö1 würde das alles unhörbar bleiben.

Gestaltung

Übersicht