Buch des Monats, Mock up

ORF

Februar

Alois Prinz, Simone De Beauvoir

"Das Leben der Simone De Beauvoir" von Alois Prinz ist das Ö1 Buch des Monats Februar.

Über Simone de Beauvoir wissen wir sehr viel. Sie selbst hat oft genug Auskunft über sich gegeben. In Büchern, Essays und Interviews hat sie ihre Ansichten kundgetan und es ist viel über sie geschrieben worden.

Es ist bekannt, dass sie ihr Leben lang gegen Mythen, Vorurteile und Gewohnheiten kämpfte. Dass man nicht als Frau zur Welt komme, sondern dazu gemacht werde. Dass sie in ihrem Leben nichts verklären und verheimlichen wollte. Insofern kann Alois Prinz mit keiner neuen Sicht auf die Schriftstellerin aufwarten. Und das ist auch gar nicht die Absicht dieses Buches.

Frisch und unakademisch

Es will vielmehr einen frischen, unakademischen und unideologischen Zugang zu Simone De Beauvoir ermöglichen, die, wie etwa auch ihr Lebenspartner Jean Paul Sartre, zwar als herausragende Persönlichkeit der Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts unbestritten ist, deren Leistung aber dennoch für die meisten Menschen nicht mehr ohne weiteres abrufbar ist.

Alois Prinz führt in seinem Buch kurzweilig und dennoch kenntnisreich an die Schriftstellerin heran und leistet so wertvolle Hilfe beim Wiederentdecken der Autorin.

Service

Alois Prinz, "Das Leben der Simone De Beauvoir", Insel Verlag

Übersicht