Kaunas- einst eine Stadt mit einer bedeutenden jüdischen Bevölkerung, darunter die Dichterin Leja Goldberg, an die man hier auf einem Graffiti auf einer Hauswand erinnert.

ORF/BRIGITTE VOYKOWITSCH

Ö1 Reiseatlas

Esch & Kaunas (Luxemburg/Litauen)

Geschichtsbewusst in die Zukunft. Die Europäischen Kulturhauptstädte Esch und Kaunas 2022.

Esch & Kaunas (Luxemburg/Litauen)

Einst prägten kleine Dörfer und Schafherden das Umland der Stadt Esch-Alzette in Luxemburg. Ab dem 19. Jahrhundert entwickelte sich im Viertel Esch-Belval die Eisen- und Stahlindustrie. Von da an war von der Erz- bzw. Minette-Region die Rede. Nach der Schließung des letzten Hochofens wandelte sich der Ort ab den 2000er Jahren zu einem modernen Wissenszentrum mit Universität und Forschungseinrichtungen sowie neuen Biosphärenreservaten im Umland.

Für das Jahr als Kulturhauptstadt 2022 hat man dementsprechend das Leitmotiv "REMIX Culture" gewählt. "REMIX Culture" - das bedeutet "REMIX Art", "REMIX Europe", "REMIX Nature" und "REMIX Yourself". Im Fokus steht die ständige Transformation von Gesellschaft, Wissen, Wirtschaft und Technologie, verbunden mit dem dringenden Anliegen der Nachhaltigkeit. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind dabei auch physisch und visuell eng miteinander verknüpft. Einen Teil der alten Anlagen - zwei Hochöfen sowie diverse Werkhallen - hat man bewusst erhalten. Dazwischen und um sie herum entstehen die zeitgenössischen Einrichtungen. Der Sockel eines abgetragenen Hochofens soll 2022 als Ort für Tanzvorführungen dienen, im einstigen "Schwarze Masse"-Gebäude werden Ausstellungen organisiert. Insgesamt sind rund 2000 Veranstaltungen in Esch-Alzette, der zweitgrößten Stadt von Luxemburg sowie in weiteren 10 Luxemburger und acht französischen Gemeinden im Val d'Alzette geplant.

Geschichte, Wandel und Zukunftsperspektiven sind auch in Kaunas zentrale Themen für 2022. Kernstück ist die "Mythos von Kaunas"-Trilogie, eine Veranstaltungsreihe, die für drei Wochenenden geplant ist. Das "mythische Tier von Kaunas" soll der Stadt bei der Erarbeitung eines neuen Narrativs zur Seite stehen. In Kaunas, der nach Vilnius zweitgrößten Stadt von Litauen, sei das "ganze Kaleidoskop der Epochen und Systeme" sichtbar, betonte Kulturminister Simonas Kairys bei der Präsentation des Programms. Dazu gehören erfreuliche ebenso wie äußerst dunkle Phasen, wie beispielsweise die Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs. Kaunas, das in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als provisorische Hauptstadt diente, zeichnet sich insbesondere durch seine modernistische Architektur aus. Dieser Modernismus in Architektur und Kunst, der bis heute prägend wirkt, gab mit den Ausschlag für die Nominierung von Kaunas zur Europäischen Kulturhauptstadt 2022.

Auch Design spielt eine bedeutende Rolle. Seit Kaunas 2015 als erste mittelosteuropäische Stadt von der UNESCO als "Stadt des Designs" ausgezeichnet wurde, entwickelte sie sich zu einem Anziehungspunkt für Kunstschaffende aus vielen Teilen der Welt. "Modernism for the Future" ist angesagt. Wie in allen Europäischen Kulturhauptstädten verbinden die Festivals, Veranstaltungen und Ausstellungen Lokales, Regionales, Nationales und Internationales. Zu den Höhepunkten in Kaunas zählen eine Einzelausstellung des Künstlers William Kentridge und eine Retrospektive von Yoko Ono.

Ö1 Ambiente Sendung vom 23. Jänner 2022
Gestaltung: Brigitte Voykowitsch, Redaktion: Ursula Burkert

Service

Ö1 Reisedestinationen '22 - S. 12 (Kaunas)
Ö1 Reisedestinationen '22 - S. 10 (Esch)

Kaunas:
Kulturhauptstadt und Programm
Stadt-Info
Jüdische Geschichte von Kaunas
Jüdische Geschichte von Kaunas
Kaunas 2022: Buch zur jüdischen Geschichte

Modernismus:
Julia Reklaité (Hrsg.)
Architekturführer Kaunas
DOM publishers Berlin 2016

Esch:
Kulturhauptstadt und Programm:
Esch 2022
Ars Electronica
L’Université du Luxembourg
Info zu Stadt und Region:
Visit Luxembourg - Esch-sur-Alzette
Esch City Life
Minett-Trail

Übersicht