Dimensionen

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Krankheit: Vergessen. Die Medizin im Kampf gegen Alzheimer und Demenz. Eine Sendung zur Alzheimer Europe Conference von Marlene Nowotny

Derzeit leiden 36 Millionen Menschen an Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen. Wenn nicht in naher Zukunft eine wirksame Therapie bzw. erfolgreiche Prävention gefunden wird, wird sich diese Zahl in den nächsten 20 Jahren verdoppeln, bis zum Jahr 2050 sogar auf 115 Millionen Menschen anwachsen. Heute können Medikamente den geistigen Verfall der älteren Patienten anfänglich verlangsamen. Den stetigen Verlust von Gedächtnis und Persönlichkeit aber aufzuhalten oder zu verhindern, ist nicht möglich. Demenzerkrankungen bringen nicht nur einen großen Pflegeaufwand und damit verbundene hohe Kosten mit sich, sondern auch eine große emotionale Belastung für die Angehörigen und allen voran die Patienten selber. Die Ursache für Alzheimer und Demenz ist bis heute ungeklärt. Dass es sich dabei allein um einen pathologischen Nebeneffekt der Überalterung unserer Gesellschaft handelt, wird von Experten zunehmend bezweifelt. Infektiöse Proteine, vergleichbar mit den Erregern der Creutzfeld-Jakob-Krankheit, werden immer häufiger verdächtigt, der Auslöser von Alzheimer zu sein. Ob diese "ansteckenden" Eiweiße tatsächlich das Neuronensterben im Gehirn verursachen, ist jedoch nicht endgültig geklärt.

Service

Alzheimer Austria
Alzheimer Selbsthilfe
e-mail: alzheimeraustria@aon.at
Telefon/Fax: +43 (1) 332 51 66
Obere Augartenstrasse 26-28
A-1020 Wien, Obere Augartenstrasse 26-28

Alzheimer Europe Conference 2012

Sendereihe