Digital.Leben

Digital.Leben

"Sorry, Feminists"
Cybermobbing gegen Feministinnen
Gestaltung: Ulla Ebner
Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Mobbing ist im Internet ein häufiges Problem. Die Anonymität im Netz veranlasst manche, sich so aggressiv und derb zu äußern, wie sie es im Offline-Leben vermutlich nie wagen würden. Eine Gruppe, die ganz besonders häufig zur Zielscheibe wird, sind feministische Bloggerinnen. Offenbar sitzen organisierte Gruppen von Männerrechtlern Tag und Nacht vor dem Computer, um ihre Aggressionen abzubauen. Sie verschicken bösartige E-Mails und Tweets, und sie machen den Webmastern von Online-Zeitungen das Leben schwer, die die beleidigenden Postings wieder aus den Foren löschen müssen - während die, die eigentlich ernsthaft diskutieren wollten, sich entnervt aus dem Forum zurückziehen. Der Antifeminismus im Cyberspace ist zwar vor allem, aber nicht ausschließlich Männersache, hat Ulla Ebner beobachtet.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe