Journal-Panorama

Journal-Panorama

Fremd im eigenen Land: Bildungs- und Arbeitsmigration in Indien
Gestaltung: Brigitte Voykowitsch

Megacities wie Delhi, Mumbai oder Bangalore werden immer riesiger, jedes Jahr wandern Millionen Inder/innen vom Land in die Städte - saisonal oder für immer. Doch nicht nur arme Menschen oder Bewohner von Krisenregionen ziehen auf der Suche nach Arbeit in die großen urbanen Zentren. Auch für Bildung und eine gute Karriere sind Inder bereit zu großer Mobilität.
Die Zuwanderer werden jedoch nicht immer mit offenen Armen aufgenommen. Migrant/innen, die ethnischen Minderheiten angehören, werden oft Ziel von Übergriffen, weil sie - so der Vorwurf - der lokalen Bevölkerung die Arbeitsplätze wegnehmen oder sich nicht an die lokale Kultur anpassen würden. Im Vielvölkerstaat Indien wachsen die ethnischen Spannungen.

Sendereihe