Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Die Sterne über Santiago. Porträt eines österreichischen Astronomen in Chile
Gestaltung: Armin Stadler

Der österreichische Astronom und Physiker Christoph Saulder lebt und arbeitet seit 2011 in Chile. Als Postdoktorand forscht er im Headquarter der ESO, der Europäischen Südsternwarte, in Chiles Hauptstadt Santiago. Saulder arbeitete über die Dynamik des Sonnensystems und die Entwicklung von Galaxiegruppen. Seine aktuellen Forschungen tangieren die zwei größten Rätsel in der Astronomie und Astrophysik: die Dunkle Materie und die Dunkle Energie. Die Eine hält das All zusammen, die Andere dehnt es beschleunigt aus. Doch niemand weiß heute, was diese beiden physikalischen Phantome eigentlich sind. Saulder prüft deshalb kosmologische Modelle, die das Universum beschreiben und ohne Dunkle Materie und Dunkle Energie auskommen. - Der österreichische Astronom gibt Einblicke in seine Forschungsarbeit und erzählt von seinem Leben in Chile.

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at