Moment - Leben heute

Treff ist Trumpf. Über den komplexen Kartensport Bridge. Gestaltung: Paul Urban Blaha. Moderation und Redaktion: Xaver Forthuber
Rand-Notizen (Barbara Zeithammer)

Bridge zählt zu den kompliziertesten Kartenspielen der Welt. Über dessen Ursprünge gibt es eher Legenden als Fakten. Entwickelt hat es sich wohl Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Lauf seiner Geschichte hat das Spiel zahlreiche Anhänger gefunden.

Die britische Kriminalschriftstellerin Agatha Christie spielte Bridge und auch "James Bond"-Autor Ian Fleming war ein begeisterter Anhänger. Sein Meisteragent 007 enttarnt in dem Roman "Moonraker" den Oberschurken Hugo Drax als Bridgebetrüger.

In Österreich gibt es etwa 2000 eingetragene Verbandsspieler. Es ist kein Spiel. das sich in ein bis zwei Tagen erlernen lässt - wer Bridge spielen möchte, muss Zeit investieren. Selbst das Erlernen der Grundfertigkeiten dauert ein paar Monate.

Wer den Einstieg aber geschafft hat, kann ein Leben lang Freude an diesem komplexen Gedächtnistraining haben, meint der Bridge Coach Maximilian Buchmayr.

Sendereihe