Moment

Moment - Leben heute

Wie Frauen Schutz finden. Plätze für weibliche Obdachlose. Gestaltung: Bea Sommersguter. Moderation und Redaktion: Marie-Claire Messinger *Rand-Notizen (Barbara Zeithammer)

Auf der Straße nimmt man wohnungslose Frauen kaum wahr. Anders als ihre männlichen Schicksalsgenossen sieht man sie selten mit einer Flasche in der Hand auf einer Parkbank sitzen. Um nicht obdachlos zu werden, ertragen sie oft problematische Beziehungen oder sind "versteckt wohnungslos", kommen also bei Freundinnen oder Bekannten unter.
Offizielle Zahlen gibt es keine aber der Bedarf an Anlaufstellen, die sich speziell an weibliche Obdachlose richten, wächst. Zwei dieser Einrichtungen sind das Tageszentrum "Ester" und das Übergangswohnheim "Miriam", beide in Wien: Orte, die den Frauen einen Schutzraum bieten und ihnen helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Service

Haus Ester
Esterhazyg. 18, 1060 Wien
Tel. 01 400059295

Haus Miriam
Schopenhauerstr. 18, 1180 Wien
Tel. 01 4086045

Sendereihe