Im Gespräch

"St. Petersburg - Wien: Ich bin entwurzelt und umgetopft."
Renata Schmidtkunz spricht mit Julya Rabinowich, Schriftstellerin, Dramatikerin, Malerin und Simultandolmetscherin

Am 2. Juni wurden in Klagenfurt die 38. Tage der deutschsprachigen Literatur eröffnet. Mein heutiger Gast, Julya Rabinowich, las 2011 auch in Klagenfurt, und zwar aus ihrem 2012 im Deuticke Verlag erschienen Roman "Die Erdfresserin".

Julya Rabinowich, geboren 1970 im damaligen Leningrad/ heute wieder St. Petersburg, ist ein Migrantenkind. Mit 7 Jahren kam sie mit ihren Eltern und einer der beiden Großmütter im Zuge eines Flüchtling-Kontingentes für russische Juden nach Wien. Hier wurde auch noch ihre Schwester Maria geboren. Der Vater, Boris Rabinowich, war - ebenso wie die Mutter Nina Werzhbinskaja - Maler. Er starb 1988.

Julya, ein - wie sie selbst sagt - schwieriger Teenager im Wien der 1980er Jahre, beschließt sehr bald, Deutsch mindestens so gut zu sprechen wie ihre Klassenkameraden. Wenn nicht besser. Nach der Matura studiert sie Dolmetsch mit den Sprachen Russisch-Deutsch und später Malerei bei Christian Attersee und Philosophie an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.

Von 2006 - 2012 arbeitet sie im Rahmen von Psychotherapiebehandlungen als Dolmetscherin für den Verein Hemayad Wien und den Diakonie-Flüchtlingsdienst. Seit 2 Jahren ehrenamtlich. 2008 legt sie ihren ersten Roman vor: "Spaltkopf". Ein russischer Familienroman und ein Roman über eine Ankunft in einem anderen Land und in sich selbst. 2009 erhält sie dafür den Rauriser Literaturpreis. 2011 folgt der Roman "Herznovelle" und 2012 "Die Erdfresserin".

2011 und 2012 erhält Rabinowich das Projekt-Stipendium des Bundeskanzleramtes. Und 2012 vertritt sie Österreich am internationalen PEN-Festival in New York. Daneben entstehen Theaterstücke und in der Tageszeitung "Der Standard" wöchentlich die Kolumne "Geschüttelt, nicht gerührt". Sie erhält zahlreiche Auszeichnungen - zuletzt 2013 den Marianne von Willemer-Preis.

Service

Julya Rabinowich, "Spaltkopf", Deuticke Verlag, Wien, 2008

Julya Rabinowich, "Herznovelle", Deuticke Verlag, Wien, 2011

Julya Rabinowich, "Die Erdfresserin", Deuticke Verlag, Wien, 2012

Sendereihe