Diagonal

Diagonal - Radio für Zeitgenoss/innen

Zur Person Hedy Lamarr. Nazis, Sex Appeal und das Patent 2292387.
Präsentation: Ines Mitterer * Anschl.: Diagonal Feiner Musiksalon: Robert Wyatt, "Different Every Time"

Aus zwei Gründen ist die österreichisch-amerikanische Schauspielerin Hedy Lamarr in die Geschichte eingegangen: Sie hat als erste den weiblichen Orgasmus auf die Kinoleinwand gebracht ("Ekstase", 1933) und ein Jahrzehnt später das Frequenzsprungverfahren erfunden, ohne das die heutige Mobilfunktechnik nicht möglich wäre.

Was Lamarr bis heute interessant macht, ist genau diese Ambivalenz in ihrer Biographie: Geboren 1914 als Hedwig Kiesler in reichem jüdischem Haus in Wien, heiratete sie nach ihren ersten Kino-Erfolgen den Direktor der Hirtenberger Patronenfabrik Fritz Mandl, der ihr weitere Filmauftritte verbietet und sie stattdessen zur perfekten Gastgeberin für seine "Freunde" Hitler und Mussolini machen möchte. Hedwig flüchtet 1937 aus Österreich, startet ihre Karriere in Hollywood als "schönste Frau der Welt" startet und ist durch fünf weitere Ehen und zahlreiche Affären mit Männern und Frauen in den Schlagzeilen präsent.

Obwohl Lamarr auch von den Schattenseiten der Traumfabrik nicht verschont bleibt und sich diesen auch nicht widersetzt - ihre Besetzung als "hübsches Beiwerk" für ihre männlichen Kollegen Clark Gable, Spencer Tracy und James Stewart sowie ihre zahlreichen Schönheitsoperationen in späteren Jahren zeugen davon - wird sie mittlerweile vor allem als feministische Vorreiterin rezipiert. Das verdankt Lamarr ihrer Erfinderinnentätigkeit in den 1940er Jahren, angespornt von ihrer pro-amerikanischen Einstellung während des Zweiten Weltkriegs. Gemeinsam mit dem Avantgarde-Komponisten George Antheil gelingt es ihr, eine technische Lösung zu finden, um Torpedos, die die Amerikaner gegen Nazi-Deutschland einsetzten, vor Störsignalen zu schützen. Die US-Navy verwendet das Patent 2292387 zwar erst während der Kuba-Krise 1962, doch fest steht, dass die heutige Kommunikation über Handy und Wifi ohne Lamarrs Erfindung nicht möglich geworden wäre.

Hedy Lamarrs Geburtstag am 9. November, der sich heuer zum 100. Mal jährt, ist auch der offizielle "Tag der Erfinder". Erst 1997 erhielt sie jedoch für ihre Arbeit den Pioneer Award der Electronic Frontier Foundation, den "Technik-Oscar". Ihr Kommentar dazu: "It's about time!"

Service

Jochen Förster, Anthony Loder, "Hedy Darling. Das filmreife Leben der Hedy Lamarr erzählt von ihrem Sohn", Verlag Ankerherz

Stefan Grissemann, "Mann im Schatten. Der Filmemacher Edgar G. Ulmer", Zsolnay Verlag

Christian Cargnelli, Michael Omasta (Hrsg.), "Schatten. Exil. Europäische Emigranten im Film noir", PVS Verleger

Michael Omasta, Christian Cargnelli, "Aufbruch ins Ungewisse: Österreichische Filmschaffende in der Emigration vor 1945", Verlag Wespennest

Brigitte Mayr, Michael Omasta, Elisabeth Streit (Hrsg.), "Peter Lorre - ein Fremder im Paradies", Zsolnay Verlag

Lore Sexl, Anne Hardy, "Lise Meitner", Originalausgabe: Rowohlt Taschenbuch-Verlag, ISBN 3-499-50439-1

Klaus Sander (Hrsg.), Lise Meitner (Originalton-Aufnahme), "Die Frau in der Wissenschaft", Hörbuch, supposé, Köln 2003, ISBN 3-932513-46-0

Fritz Krafft, "Lise Meitner - ein deutsches Frauenschicksal" in: Marianne Hassler/Jürgen Wertheimer(Hrsg.), "Der Exodus aus Nazideutschland und die Folgen. Jüdische Wissenschaftler im Exil", Tübingen, 1997, ISBN-13: 978-3893082650

Otto Hittmair, "Ernest Rutherford und das Wiener Radiuminstitut": Ein Kommentar zu einem Briefwechsel, wesentlich Marie Curie betreffend, mit dem Institutsdirektor Stefan Meyer. In: Sitzungsberichte und Anzeiger der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse. Abteilung II: Mathematische, Physikalische und Technische Wissenschaften. Band 211, 2002, S. 175-190, online erhältlich: Österreichische Akademie der Wissenschaften

Eve Curie, "Madame Curie. Leben und Wirken", Büchergilde Gutenberg, Zürich Prag 1938; William Heinemann Ltd, London Toronto 1947, Übertragung aus dem Französischen von Maria Giustiniani, online erhältlich: Madame Curie

Ada Lovelace, "Gender & Science", aus dem Magazin An.schläge

Lise Meitner

Berta Karlik

Marietta Blau

Portraittheater - Termine 2015 "Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar"
Marie-Theres Arnbom, "Damals war Heimat. Die Welt des Wiener jüdischen Großbürgertums", Amalthea Verlag
Marie-Theres Arnbom, "Friedmann, Gutmann, Lieben, Mandl, Strakosch. Fünf Familienporträts aus Wien vor 1938", Böhlau Verlag
Ruth Barton, "Hedy Lamarr. The Most Beautiful Woman in Film", University Press of Kentucky 2010, ISBN 978-0-8131-2604-3
Richard Rhodes, "Hedy´s Folly. The Life and Breakthrough Inventions of Hedy Lamarr, the Most Beautiful Woman in the World", Vintage Books
Patent US2292387

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Gestaltung

  • Ines Mitterer

Playlist

Komponist/Komponistin: Richard Rodgers/1902 - 1979
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Lorenz Hart/1895 - 1943
Album: STRANGERS IN THE NIGHT
Titel: The most beautiful girl in the world / aus dem Musical "Jumbo"
Solist/Solistin: Frank Sinatra /Gesang m.Begl.
Länge: 02:25 min
Label: Reprise 9010172

Komponist/Komponistin: Tom Waits
Album: ANYWHERE I LAY MY HEAD
Titel: Falling down
Solist/Solistin: Scarlett Johansson /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: David Bowie /Backgroundgesang
Länge: 02:30 min
Label: Rhino/Atco/Warner Music 812279

Komponist/Komponistin: P. Wehle
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: P. Wehle
Album: GESCHICHTE DER UNTERHALTUNGSMUSIK IN ÖSTERREICH, Folge 2 - 1930 bis 1955
Titel: Steh auf,liebes Wien
Solist/Solistin: Willi Forst /Gesang
Orchester: Unterhaltungsorchester
Orchester: Max Schönherr
Länge: 02:59 min
Label: Austro Mechana 81913

Komponist/Komponistin: Hannah and Colette Thurlow
Album: The Other I
Titel: Glory Days
Ausführende: 2:54
Länge: 03:24 min
Label: Bella 462 CD

Komponist/Komponistin: Roger Edens
Album: TANZMUSIK IN DEUTSCHLANDS DUNKELSTEN JAHREN 1942-1948
Titel: Ay, ay, ay, Minni from Trinidad
Anderssprachiger Titel: Minni from Trinidad / aus dem Film "Ziegfeld girl" / "Mädchen im Rampenlicht"
Solist/Solistin: Rita Paul /Gesang m.Begl.
Ausführende: Swingband des Berliner Rundfunks
Leitung: Walter Dobschinski
Länge: 01:40 min
Label: Koch International 330147 (2 C

Komponist/Komponistin: George Antheil/1900 - 1959
Titel: Jazz Sonata - für Instrumentalensemble
Ausführende: Ensemble Modern
Leitung: Heinz Karl Gruber
Länge: 02:02 min
Label: BMG Classics 09026680662

Komponist/Komponistin: McCormick / Wyatt / Manzanera
Album: Different Every Time
Titel: Team Spirit
Ausführende: Robert Wyatt
Länge: 03:50 min

Komponist/Komponistin: Anja Garbarek
Album: Different Every Time
Titel: The Diver
Ausführende: Robert Wyatt
Länge: 04:00 min

Komponist/Komponistin: Andrew Philips
Album: Different Every Time
Titel: Richardson Road
Ausführende: Robert Wyatt
Länge: 03:47 min

weiteren Inhalt einblenden