Intrada

Intrada

Österreichs Musizierende im Porträt.
"Hier liegt vor Deiner Majestät" - M. Haydns und Schuberts "Deutsche Hochämter" mit dem "a cappella chor tulln" unter Gottfried Zawichowski und dem Chor "Ad libitum" unter Heinz Ferlesch "Meeres- und Liebeswellen" - Symphonische Dichtungen von Ernst Tschiderer neu auf CD "Cellissimo" - Neues von Harriet Krijgh * Das "Psalm"-Festival in Graz. Präsentation: Johannes Leopold Mayer

Michael Haydns und Franz Schuberts "Deutsche Hochämter" haben eine eigenartige Rezeptionsgeschichte. Als künstlerische Manifestationen aufgeklärter Gläubigkeit konzipiert und sehr subtil komponiert haben sich die Melodien doch bald einen hohen Grad an Volkstümlichkeit erworben, der bis heute ungebrochen ist. Dabei ist aber etliches auf der Strecke geblieben, was den ursprünglichen hohen Wert dieser Stücke ausmachte: zumal die Instrumentation und auch so manche melodische Wendung, welche eingeebnet und verschliffen wurde.
Der "a cappella chor tulln" und der Chor "Ad libitum" haben beide Werke neu eingespielt und machen nachdrücklich auf die Bedeutung dieser "Deutschen Messen" aufmerksam, deren Originalfassungen in der Liturgie durchaus ihren Platz haben könnten und sollten.

Sie ist der aufgehende Star am Cello-Himmel - die Rede ist von der gebürtigen Niederländerin Harriet Krijgh. Und das ist nicht zu viel versprochen: Die junge Cellistin wurde von der European Concert Hall Organisation als "Rising star" für die Saison 2015/2016 ausgewählt und wird ab kommendem Herbst in den führenden Konzerthäusern Europas Konzerte geben. Harriet Krijghs Nominierung erfolgte durch den Musikverein und das Konzerthaus Wien. Im Musikverein hat sie bereits ihr Debüt im Oktober letzten Jahres gehabt, das im Konzerthaus wird am 14. April über die Bühne gehen. Und: jetzt ist auch ihre neueste CD erschienen, und zwar spielt sie gemeinsam mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz Werke von Fauré, Saint-Saëns, Offenbach und Max Bruch. - Im Interview mit Alexandra Faber erzählt die Künstlerin nicht nur von ihrer vierten CD mit dem Titel "Elegy", sondern auch von ihrem eigenen Festival auf Burg Feistritz, bei dem sie alljährlich im Juni mit befreundeten Musiker/innen aus aller Welt Kammermusik spielt.

Er war ein Adeliger und Privatgelehrter, der in einem Stil geschrieben hat, den Franz Liszt erfunden und Richard Strauss perfektioniert hat - der Symphonischen Dichtung. Damit wurde Tschiderer zu einem Markstein in der Tiroler Musikgeschichte.
Sein Name und sein kompositorisches Schaffen sind heute fast vergessen - doch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren die Werke Tschiderers durchaus erfolgreich - und wurden in Wien, Prag und Triest gespielt. Eine CD der Reihe Klingende Kostbarkeiten aus Tirol widmet sich dem symphonischen Schaffen des Tiroler Komponisten, der auch literarisch tätig war. Unter der Leitung von Karlheinz Siessl hat das Orchester der Akademie St. Blasius sieben Werke eingespielt, die Tschiderer als einen Könner dieses zu seiner Zeit neuen Stils ausweisen. Malerische Musik für großes Orchester mit immer wiederkehrenden Leitmotiven, die Struktur bringen. Ernst Tschiderers musikalischer Nachlass liegt im Tiroler Landesmuseum und ist noch kaum erschlossen - aber seine Symphonischen Dichtungen, die sind zumindest jetzt auf CD erschienen.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Michael Haydn
Bearbeiter/Bearbeiterin: Ignaz Sauer /1759-1833
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Franz Seraph von Kohlbrenner
Titel: "Deutsches Hochamt", Fassung von Ignaz Sauer (1759-1833)(Ausschnitte)
Chor: A-Cappella-Chor Tulln
Choreinstudierung: Gottfried Zawichowski
Solist/Solistin: Elke Nagl/Sopran
Solist/Solistin: Ingrid Haselberger/Sopran
Ausführende: Bläserensemble der Vienna Sinfonietta Feuerhaus
Leitung: Hans-Peter Manser
Länge: 05:10 min
Label: HeiVo CD 43

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Johann Philipp Neumann
Titel: "Gesänge zur Feier des heiligen Opfers der Messe" D 872 (Ausschnitte)
Chor: Chor Ad Libitum
Ausführende: I Fiati
Leitung: Heinz Ferlesch
Länge: 10:35 min
Label: HeiVo CD 43

Komponist/Komponistin: Michael Haydn
Bearbeiter/Bearbeiterin: Hans-Peter Manser
Titel: "Deutsches Hochamt", Fassung für Blaslorchester nach der Vorlage von Ignaz Sauer (Ausschnitt)
Ausführende: Ensemble der Trachtenmusikkapelle Windhag/Waidhofen an der Ybbs
Leitung: Thomas Maderthaner
Länge: 01:01 min
Label: HeiVo CD 43

Komponist/Komponistin: Volksweise, Armenien
Bearbeiter/Bearbeiterin: Jordi Savall
Titel: Chant et danse (Ausschnitt, auch unterlegt)
Ausführende: Hesperion XXI
Leitung: Jordi Savall
Länge: 01:28 min
Label: CD AVSA9892

Komponist/Komponistin: Ludwig van Beethoven
* Finale. Allegro - 7.Satz (Ausschnitt, auch unterlegt)
Titel: Quartett für Streicher in B-Dur op.130 - Originalversion mit Großer Fuge in B-Dur op.133
Ausführende: LaSalle Quartet
Ausführender/Ausführende: Walter Levin /Violine
Ausführender/Ausführende: Henry Meyer /Violine
Ausführender/Ausführende: Peter Kamnitzer /Viola
Ausführender/Ausführende: Lee Fiser /Violoncello
Länge: 01:06 min
Label: DG 431 141-2

Komponist/Komponistin: Jean Philippe Rameau
Titel: Les Indes Galantes - Suite aus dem gleichnamigen Ballet heroique
* Tambourins
Orchester: Orchestre de la Chapelle Royale
Leitung: Philippe Herreweghe
Länge: 01:23 min
Label: Harmonia Mundi HMC 901130

Komponist/Komponistin: Volksweise, Armenien
Bearbeiter/Bearbeiterin: Jordi Savall
Titel: Chant et danse (Ausschnitt, auch unterlegt)
Ausführende: Hesperion XXI
Leitung: Jordi Savall
Länge: 01:16 min
Label: CD AVSA9892

Bearbeiter/Bearbeiterin: Timna Brauer
Urheber/Urheberin: Traditional
Urheber/Urheberin: Yemen
Titel: Sei yona (Ausschnitt, auch unterlegt)
Untertitel: Jemenitisches Liebeslied
Ausführende: Timna Brauer
Ausführende: Elias Meiri Ensemble /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Timna Brauer /Gesang, Gitarre, Tamburin
Ausführender/Ausführende: Elias Meiri /Ges., Piano, Synth, Darbuka
Ausführender/Ausführende: Aliosha Biz /Gesang, Violine
Ausführender/Ausführende: Shani Ben Canar /Ges., Gitarre, Tabla, Bongos
Ausführender/Ausführende: Courtney Jones /Ges., Drums, Darbuka, Steelpan
Länge: 01:29 min
Label: Lotos Rec. TB 002

Komponist/Komponistin: Peter Iljitsch Tschaikowsky
Titel: Nocturne in d-moll op.19 Nr.4 aus "Sechs Stücke für Klavier" / Bearbeitung für Violoncello und Orchester (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Harriet Krijgh /Violoncello
Orchester: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Gustavo Gimeno
Länge: 01:13 min
Label: Capriccio C5222

Komponist/Komponistin: Camille Saint-Saëns
Titel: Le Cygne (Der Schwan) - Nr.13 aus "Le Carnaval des animaux / Der Karneval der Tiere" - Große zoologische Fantasie / Bearbeitung für Violoncello und Orchester
Solist/Solistin: Harriet Krijgh /Violoncello
Orchester: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Gustavo Gimeno
Länge: 03:13 min
Label: Capriccio C5222

Komponist/Komponistin: Gabriel Fauré
Titel: Élégie für Violoncello und Orchester in c-moll op.24 (orig. mit Klavier) (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Harriet Krijgh /Violoncello
Orchester: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Gustavo Gimeno
Länge: 02:40 min
Label: Capriccio C5222

Komponist/Komponistin: Ernest Bloch
Titel: Prayer (Gebet) - Nr.1 aus dem Zyklus "From Jewish Life (Aus dem jüdischen Leben)" für Violoncello und Klavier / Bearbeitung für Violoncello und Orchester (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Harriet Krijgh /Violoncello
Orchester: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Gustavo Gimeno
Länge: 02:02 min
Label: Capriccio C5222

Komponist/Komponistin: Volkslied/Spanien
Bearbeiter/Bearbeiterin: Pablo Casals
Titel: Cant dell ocells - Katalanisches Volkslied für Violoncello und Orchester (Ausschnitt)
Anderssprachiger Titel: Gesang der Vögel
Solist/Solistin: Harriet Krijgh /Violoncello
Orchester: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Gustavo Gimeno
Länge: 01:21 min
Label: Capriccio C5222

weiteren Inhalt einblenden