Erfüllte Zeit

1. Ich war Elektriker, Betonierer und arbeitslos - Erzbischof Franz Lackner zum 1. Mai
2. Meine zwei Exile - Die letzte Rede Frederic Mortons
3. Ich bin der gute Hirt - Kurzessay zu Johannes 10, 11 - 18

Moderation: Martin Gross

1. Ich war Elektriker, Betonierer und arbeitslos - Erzbischof Franz Lackner zum 1. Mai

Am kommenden Freitag werden in Österreich wieder zehntausende Menschen auf die Straßen gehen. Der 1. Mai mobilisiert traditionell all jene, die sich für die Rechte der Arbeitnehmer stark machen. Für eine verstärkte Zusammenarbeit mit Gewerkschaft und Wirtschaftsverbänden plädiert der Erzbischof von Salzburg, Franz Lackner. Gemeinschaft und Gemeinwohl nehmen für ihn einen hohen Stellenwert ein. Der gebürtige Oststeirer ruft dazu auf, die Arbeitswelt menschenfreundlicher zu gestalten. Das Gebot der Stunde ist für ihn, Mitarbeiter nicht nur als Produktions- und Kostenfaktor zu registrieren.
Franz Lackner steht seit Jänner des Vorjahres an der Spitze der katholischen Diözese Salzburg. Er ist 58 Jahre alt und zählt zu den sogenannten "Spätberufenen". Vor dem Eintritt in den Franziskanerorden und der Priesterweihe hat er eine Elektrikerlehre absolviert und war UN-Soldat auf Zypern. Volker Obermayr hat mit ihm in gesprochen.


2. Meine zwei Exile - Die letzte Rede Frederic Mortons

In der Nacht von 19. auf 20. April starb der Schriftsteller Frederic Morton 90-jährig in seiner Heimatstadt Wien.
Im Oktober 1924 als Fritz Mandelbaum in Wien-Hernals geboren, musste er mit 14 Jahren vor der Judenverfolgung der Nazis flüchten. Die Familie emigrierte zunächst nach London, dann nach New York, wo Morton bis zuletzt lebte. Seit 1947 arbeitete Morton als Journalist und Schriftsteller. Sein Durchbruch gelang ihm 1962 mit dem Roman "Die Rothschilds", der in 23 Sprachen übersetzt wurde. Neben zahlreichen anderen Büchern folgte 1996 der Roman "Ewigkeitsgasse", in dem er das Leben einer jüdischen Familie in der Wiener Vorstadt beschreibt. Morton blieb auch im hohen Alter bis zuletzt aktiv.
Noch am 16. April hielt er die Festrede zur Jubiläumsfeier "140 Jahre Haus der Barmherzigkeit", einer Einrichtung in unmittelbarer Nähe seiner ersten Heimat - eben in der Wiener Vorstadt. Die gemeinnützige Organisation in Wien-Ottakring, die unter anderem als Geburtsstätte der Geriatrie gilt, ist eine Stiftung unter der Patronanz der Erzdiözese Wien. Der kurze Essay über Heimat, Exil und sein Leben als Hochbetagter ist der erste - und damit auch letzte - Text, den Frederic Morton als Schriftsteller in seiner Muttersprache Deutsch verfasst hat. In der Erfüllten Zeit ist dieser letzte öffentliche Auftritt Frederic Mortons in voller Länge zu hören. - Gestaltung: Martin Gross


3. Ich bin der gute Hirt - Kurzessay zu Johannes 10, 11 - 18

Es ist eines der bekanntesten biblischen Bilder für Jesus aus Nazareth, um das sich jener Evangelienabschnitt dreht, der in den römisch- katholischen Messfeiern am dritten Sonntag nach Ostern gelesen wird. Gedanken dazu stammen vom katholischen Theologen Severin Renoldner, dem Leiter des Sozialreferates im Pastoralamt der Diözese Linz.


Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Felix Mendelssohn Bartholdy/1809 - 1847
Vorlage: Bibel AT, Psalm 42
Titel: Psalm 42 op.42 "WIE DER HIRSCH SCHREIT NACH FRISCHEM WASSER"
* Der Herr hat des Tages verheißen / Quintett (00:04:22)
Solist/Solistin: Eiddwen Harrhy /Sopran
Solist/Solistin: Herve Lamy /Tenor
Solist/Solistin: Peter Kooy /Baß
Solist/Solistin: Leo van Doeselaar /Orgel
Ausführende: La Chapelle Royale
Ausführende: Collegium Vocale Gent
Ausführende: Ensemble Orchestral de Paris
Leitung: Philippe Herreweghe
Länge: 04:22 min
Label: Harmonia Mundi HMC 901272

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Johann Peter Uz/1720 - 1796
Album: Franz Schubert / Lieder / Volume 1
Titel: Der gute Hirt DV 449
Textanfang: Was sorgest du ? Sei stille, meine Seele
Solist/Solistin: Dietrich Fischer Dieskau /Bariton
Solist/Solistin: Gerald Moore /Klavier
Länge: 03:06 min
Label: DG 437215 2 (9 CD-Box)

Komponist/Komponistin: Thomas Cain
Komponist/Komponistin: Carson Whitsett
Album: GOD CARES
Titel: Working on a building
Solist/Solistin: Queen Esther Marrow /Gesang m.Begl.
Ausführende: The Harlem Gospel Singers /Gesang m.Begl.
Länge: 03:45 min
Label: Intershow Records/EMI 5574552

Komponist/Komponistin: Gerre Hancock/geb.1934
Komponist/Komponistin: John Andrew
Vorlage: Bibel AT, Psalm 133 und 134
Album: O GOD, MY HEART IS READY - ST.THOMAS CHOIR OF BOYS AND MEN
Titel: Behold, how good and pleasant - Psalm 133 und Behold now, bless the Lord - Psalm 134 für gemischten Chor und Orgel
Chor: St.Thomas Choir of boys and men
Leitung: Gerre Hancock /Orgel < St.Thomas, New York >
Länge: 02:10 min
Label: Koch 371762 H1

weiteren Inhalt einblenden