Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung
1. Andelsbuch: Konzert Aronne Dell'Oro
2. Wiener Musik Galerie
3. Literaturhaus Graz mit Felicitas Hoppe

"Folk unter dem duftenden Zitronenbaum"
Schon der Titel macht Lust auf den Abend mit dem italienischen Sänger Aronno dell´oro. Am 12.4. tritt er gemeinsam mit Jan Langer - Perkussionen sowie Thomas Lamprecht - Gitarre und Oud im Bahnhof Andelsbuch auf. Traditionelle Musik aus Apulien und Neapel, neu arrangiert, gespickt mit griechisch-sephardischen Klängen und Elementen des Rembetiko bis hin zum englischen Folk-Blues entführen in den mediterranen Raum, getragen von der samtweichen Stimme Dell'Oros. Am Dienstag, dem 12.April im Bahnhof Andelsbuch - Beginn: 20:00 Uhr.

"Cool Britannia"
Wer neugierig ist auf neuen Jazz aus England, der kommt am Donnerstag und Freitag hier bei uns im RadioKulturhaus auf seine Kosten. Die Wiener Musikgalerie präsentiert junge Musiker/innen von der grünen Insel, die allesamt unter dem Titel Post - Jazz mit unterschiedlichen Strömungen erfrischende Impulse setzen. Zu ihnen zählt der hier zu hörende Alexander Hawkins, einer der innovativsten neuen Pianisten und Komponisten der britischen Jazz-Szene; zu ihnen zählen aber auch Polar Bear, die mit entspannten Rhythmen, federnden Basslinien, singbaren Melodien und viel Electronic neue Akzente setzen sowie Sons of Kemet, die Körperlichkeit der karibischen Musik mit den Sounds der lärmenden Metropole mixen. "Cool Britannia" zwei Abende im Wiener RadioKulturhaus am Donnerstag, 14. und Freitag, 15. April. Beide Konzerte der Wiener Musikgalerie beginnen um 20 Uhr.

"Deutschlands fantastischste Fabuliererin"
Der deutschen Schriftstellerin Felicitas Hoppe sind bereits unzählige gute Sätze gelungen, die es sogar zu hohen Literaturauszeichnungen brachten. Am kommenden Donnerstag ist die Büchner-Preisträgerin zu Gast im Grazer Literaturhaus. Als "Deutschlands fantastischste Fabuliererin" bezeichnete ein Kritiker Felicitas Hoppe und die Begründung der Büchnerpreis-Jury lautete, weil sie"auf den Spuren der Entdecker, Heiligen und Taugenichtse die Grenzen von Wahrheit und Fiktion, Selbsterkenntnis und Rollenspiel unterläuft und beharrlich danach fragt, was es heißt, Ich zu sagen."
Brigitte Schwens-Harrant wird an diesem Abend mit Felicitas Hoppe über den Freiraum der Literatur und die Wahrheit der Märchen, über Geistesgegenwart und Utopie des Schreibens sprechen und natürlich wird die Autorin auch aus ihren Büchern lesen. Die Veranstaltung in der Reihe Premiere im Literaturhaus Graz am Donnerstag, dem 14. April beginnt um 19 Uhr.

Service

Bahnhof Andelsbuch
ORF RadioKulturhaus Wien
Literaturhaus Graz

Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung