Barbara Stöckl

ECOWIN VERLAG/IRENE SCHAUR

Gedanken für den Tag

Gedanken für den Tag

von Barbara Stöckl, Autorin, TV- und Radiomoderatorin. "Wie man aufs Leben blickt" - Über das Konzept der Dankbarkeit. Gestaltung: Alexandra Mantler

Viele Menschen leben ihr Leben mit Blick auf die Zukunft: Wenn ich mit der Schule nur endlich fertig bin, ...wenn ich endlich ein eigenes Auto habe, ...wenn nur schon endlich Urlaub ist, ...wenn die Kinder groß sind, ...wenn ich in Pension gehe, ...aber dann!

Ja, was dann? Wenn wir endlich groß sind und nicht mehr um acht ins Bett müssen, gäben wir etwas darum, noch einmal um acht ins Bett gehen zu dürfen. Das Verheiratet Sein haben wir uns schöner vorgestellt und bei den Kindern wiederholen wir die Fehler, die unsere Eltern bei uns gemacht haben.

Was die Pension betrifft: Wer es in seinem ganzen Leben nicht gelernt hat, seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu befriedigen, der lernt es auch dann nicht mehr, wenn alle Aufgaben wegfallen und der Tag mit 24 Stunden vor einem liegt und man sich fragt: So, was jetzt? Du wolltest doch so viel Neues und Schönes tun, was ist jetzt damit? Die Kraft ist weg, aufgezehrt, weggebröselt. Zu lange aufgeschobene Wünsche brennen nicht mehr, zu tief weggeräumte Träume sind von den Motten zerfressen.

Wir schieben nicht nur Träume und Wünsche auf. Wir drücken uns auch vor fälligen Entschuldigungen, Anrufen, Umarmungen oder Küssen, bis es zu spät ist. Es ist einfacher, sich irgendwie durchzuschwindeln, als im Jetzt zu leben. Faust, der an kein Glück und keine Wunscherfüllung mehr glaubt, verlangt Mephisto immer neue Tricks und Zauberkunststücke ab, und nichts davon stellt ihn zufrieden. Erst als er Philemon und Baucis, die beiden zufriedenen Alten, vor ihrer Hütte sieht, da ruft er aus: "Werd ich zum Augenblicke sagen: Verweile doch! Du bist so schön! Dann magst du mich in Fesseln schlagen, dann will ich gern zugrunde gehen!"

"Wer nie jetzt lebt, lebt nie", sagt ein Sprichwort. Der wichtigste Weg, jetzt zu leben, ist Achtsamkeit. Ohne Achtsamkeit ist Dankbarkeit unmöglich.

Service

Barbara Stöckl, "Wofür soll ich dankbar sein?", Verlag Ecowin

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Titel: GFT 161121 Gedanken für den Tag / Barbara Stöckl
Länge: 03:49 min

Komponist/Komponistin: Phil Coulter
Album: CELTIC HORIZONS
Titel: The valley of tears/instr.
Gesamttitel: The battle of Kinsale/instr.
Solist/Solistin: Phil Coulter /Piano, Harmonium m.Begl.
Länge: 02:00 min
Label: Arcade 8800583

weiteren Inhalt einblenden