Lego

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Hörbilder

Hörbilder

Ich bin jetzt zehn. Ein Bub schreibt seinem Vater einen Brief. Feature von Johannes Gelich.

Für Jonas Kaurek war der Heilige Abend in der Vergangenheit ein schwieriger Tag: Er erinnerte ihn daran, dass er seinen Vater kaum sah, schon gar nicht zu Weihnachten. Der Vater von Jonas ging früh auf Distanz zur Familie und sah seinen Sohn nur sporadisch bis gar nicht. Deswegen schrieb der heute Elfjährige seinem Vater einen 100 Seiten langen Brief, den ein Verleger vor einem Jahr als Buch veröffentlichte. Darin beschrieb der Bub für seinen Vater seinen Alltag, seine Gefühle; und seinen Wunsch, mit dem Vater Weihnachten zu feiern.

Die Veröffentlichung des Briefes an den Vater rief auch heftige Kritik hervor: Das konnte er doch gar nicht selber schreiben, und überhaupt, darf man die intimen Gefühle und Wünsche eines Zehnjährigen derart ungeschützt in der Öffentlichkeit zur Schau stellen und verkaufen?

Johannes Gelich hat Jonas in Niederösterreich getroffen, wo er die fünfte Klasse besucht. Er geht der Frage auf den Grund, wie sehr die Veröffentlichung des Buches Jonas Leben und vor allem seine Beziehung zu seinem Vater verändert hat. Der Heilige Abend könnte in diesem Jahr ein schöner Tag werden.

Sendereihe