Plitvicer Seen

ORF/MARTIN LEITNER

Da capo: Ambiente

Da capo: Ambiente

Reisen mit Ö1. Ambiente Spezial: "Abfahrt! Und die Pfeife des Zuges ertönte durch die Dämmerung." Eine Ö1 Kulturreise mit dem Sonderzug zu außergewöhnlichen Menschen und besonderen Orten in Slowenien und Kroatien, akustisch dokumentiert von Eva Roither.
Redaktion: Ursula Burkert

Ljubljana: "Abfahrt! Und die Pfeife des Zuges ertönte durch die Dämmerung ... " Mladen Bogic, der Direktor des Eisenbahnmuseums von Ljubljana, sitzt vor seinem Computer und liest Gedichte vor. Gedichte, die "nah an seinem Herzen sind", wie er sagt. So nah wie die Dampflokomotiven, die er in seinem Museum ausstellt.

Rund 60 Gefährte dokumentieren die Geschichte der slowenischen Eisenbahn. Die Schienenfahrzeuge und die Literatur - für beides hat der ausgebildete Germanist eine große Leidenschaft. Und so kennt der Mitte 60-Jährige auch die junge slowenische Literatur. Goran Vojnovic zum Beispiel, der Autor und Regisseur ist 1980 in Ljubljana geboren. "Friedlich, lebenswert und ein bisschen steif" - mit diesen Wörtern charakterisiert Vojnovic die Hauptstadt und zeigt jene Orte in Ljubljana, die er besonders mag.

Bled: Vom Balkon des Rathauses überblickt Bürgermeister Janez Fajfar den einst exklusiven Kurort Bled und den gleichnamigen See. Er führt mit Witz und Stolz durch den Ort, in dem er geboren wurde. "Das Wasser hat immer eine andere Farbe", betont er. Und natürlich kennt der Bürgermeister fast jeden hier: Die berühmte Malerin und Illustratorin Melita Vovk zum Beispiel und Vojko Zavodnik - der seine gesamte Zeit der Forschung nach Leben und Werk des sogenannten Sonnendoktors Arnold Rikli widmet. Der Schweizer hat mit nicht unumstrittenen Sonnen-, Luft- und Wasserbädern den Ruf Bleds als Kurort begründet. Und dann begleitet der Bürgermeister noch zur Bahn.

Die Wocheinerbahn: Sie zählt zu den abwechslungsreichsten und schönsten Bahnstrecken Sloweniens. Die Wocheinerbahn fährt von Jesenice nach Nova Gorica und weiter nach Sezana an der italienischen Grenze durch die Bergwelt der Julischen Alpen. Entlang der Flussläufe von Save und Soca über zahlreiche Brücken und Viadukte sowie durch einige Galerien und viele Tunnels. Vom kaiserlichen Österreich wurde die Strecke zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet und sollte Wien mit dem Hafen von Triest verbinden.

Kroatien - Plitvicer Seen. Die Wasserspiele der 16 größeren und kleineren Seen des Plitvicer Nationalparks zählen zum Höhepunkt einer Reise durch Kroatien. 1979 wurde der Nationalpark zum UNESCO-Welterbe erkoren. Aufgrund der UNESCO konnten während des Krieges in den 1990er Jahren größere Schäden im Areal vermieden werden, erzählt Vinko Bartolac.

Rund 40 Jahre lang war er Tourismusdirektor des Parks. Heute muss die UNESCO ebenfalls wieder schützend eingreifen. Über eine Million Tourist/innen jährlich sind für das Naturschutzgebiet mittlerweile zu einer großen Belastung geworden.

Service

Kroatien-Tourismus
Slowenien-Tourismus
Ljubljana
Eisenbahnmuseum
Bled
Wochein
Plitvicer Seen
Unesco Plitvicer Seen

Goran Vojnovic, Vaters Land, Folio Verlag, 2016

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung