Anna Maria Krassnigg. Theaterwucht!

"Seit 2000 Jahren bedient sich das Theater aller kreativen Möglichkeiten der jeweiligen Zeit" - Renata Schmidtkunz im Gespräch mit der Regisseuse Anna Maria Krassnigg

Spätestens seit der Gründung des Wiener Theaterprojekts "Salon 5" in einer ehemaligen jüdischen Turnhalle im 15. Wiener Gemeindebezirk mischt die 1970 in Wien geborene Regisseuse Anna Maria Krassnigg im österreichischen Theatergeschehen mit.

Seit 2012 ist sie Professorin für Schauspiel und Regie am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien, jener Schauspiel-Schule, an der sie selbst studierte. Seit 2014 ist sie dessen stellvertretende Leiterin. Zuletzt war im Wiener Theater Nestroyhof ihre Textfassung von Dostojewskijs Roman "Der Idiot" in einer Kinobühnenschau mit Film und Musik zu sehen. Seit 2015 leitet Krassnigg, die auch für große Europäische Theater inszeniert hat, das Kultur- und Wissenschaftsprogramm am Thalhof in Reichenau an der Rax.

Im Gespräch mit Renata Schmidtkunz macht sie deutlich, warum alle kreativen Möglichkeiten unserer Zeit, also Theater, Film, Literatur, Musik und angewandte Wissenschaft in ihrer Arbeit zum Einsatz kommen.

Service

Evelyne Polt-Heinzl, Daniela Strigl und Ulrike Tanzer (Hrsg), "Marie von Ebner-Eschenbach", Leseausgabe im Schuber mit den gesammelten Werken in 4 Bänden, Residenz Verlag.

Lydia Mischkulnig, "Die Paradiesmaschine", Erzählungen, Haymon Verlag

Salon 5 - Eröffnung der Saison 2017 "Salon 5 am Thalhof" vom 26. - 28. Mai in Reichenau an der Rax in Niederösterreich mit dem Theaterabend "Der Fels und die Wellen" - Virginia Woolf in ihren eigenen Worten und 2 Podiumsdiskussionen zum Thema "Das Geschäft mit der Angst" und "Bedingungen des weiblichen Schreibens"

Max Reinhardt Seminar -Univ.-Prof.in Mag.a Anna Maria Krassnigg

Volkstheater - Anna Maria Krassnigg

Sendereihe

Gestaltung