Bauarbeiter mit Presslufthammer

AP/BILL CLARK

Was unfreiwillig ins Ohr dringt

"Lärm ist das Geräusch der anderen".
Gestaltung: Xaver Forthuber, Elisabeth Stecker, Andreas Maurer und Alois Schörghuber

Dieses Zitat von Kurt Tucholsky beschreibt treffend die Situation zwischen Erzeuger und Empfänger von Lärm. Baulärm, Verkehrslärm, Krach und viele andere Alltagsgeräusche dringen ständig ins Ohr. Man hat das Gefühl, die Welt wird immer lauter. Vom enervierenden Rattern eines Presslufthammers bis zum Aufheulen von Rasenmäher-Motoren reicht die Palette der Lärmbelästigung.

Wie viel Lärm vertragen wir und wie viel davon ist eigentlich gar nicht notwendig?

Service

Sag`s Wien - Die App für Ihre Anliegen an der Stadt

INTERVIEWPARTNER:

Dr. Dietmar Klose - MA36
Technische Gewerbeangelegenheiten, behördliche Elektro- und Gasangelegenheiten, Feuerpolizei und Veranstaltungswesen
Dresdner Straße 73-75
1200 Wien
Tel.: +43 1 4000-36111
Email: post@m36.wien.gv.at

Dipl.-Ing. Erich Röhrer
Zivilingenieur für Bauwesen
Allg. beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Bauphysik
Erne-Seder-Gasse 8/2/1
1030 Wien
Tel: +43 1 890 36 31-0
Fax: +43 1 890 36 31-70
Email: office@bau-physik.at

Ing. Wolfgang Posseth
Fachkundiges Organ Lärm
Unfallverhütung und Berufskrankheitenbekämpfung
AUVA -Hauptstelle
Adalbert Stifter Straße 65
1200 Wien
Tel.: +43 5 9393-20000

Ing. Ludwig Pointner
TÜV Austria Services GmbH
Industry & Energy Austria
UW
Am Thalbach 15
4600 Thalheim bei Wels
Tel.: +43 5 0454
Email: wels@tuv.at

Mag. Stefan Otzlberger
Mieterschutzverband Wien
1070 Wien, Döblergasse 2
Tel.: +43 1 523 23 15
Fax: +43 1 523 04 139
Email: office@mieterschutzwien.at

Sendereihe