Maris Janssons

APA/HERBERT NEUBAUER

Bruckners kühner Wurf

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Dirigent: Mariss Jansons. Anton Bruckner: Symphonie Nr. 8 c-Moll (aufgenommen am 27. November im Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Bruckners Achte: eine majestätische Symphonie, nicht nur, weil der Komponist sie Kaiser Franz Joseph I. gewidmet hat. Es handelt sich um eine monumentale Klangarchitektur, die nicht nur durch strahlende Pracht fasziniert, sondern genauso durch viele kleine Details, durch Spielerisches und Poetisches. Mariss Jansons hat das große Ganze stets im Blick, gibt aber jeder Einzelheit des Meisterwerks das ihr zustehende Gewicht. Er reizt alle dynamischen Möglichkeiten des Orchesters aus: vom kräftigen, aber kultivierten Fortissimo bis zum - manchmal bis an die Grenze des Unhörbaren gerückten - lyrischen Pianissimo.
(G.Solder)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: ANTON BRUCKNER/1824-1896
Titel: Symphonie Nr.8 c-Moll (Zweite Fassung 1890)

* Allegro moderato - 1.Satz (16:26)
* Scherzo. Allegro moderato - Trio. Langsam - 2.Satz (15:35)
* Adagio. Feierlich langsam, doch nicht schleppend - 3.Satz (25:11)
* Finale. Feierlich, nicht schnell - 4.Satz (22:25)
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Mariss Jansons
Länge: 79:39 min
Label: MWV/Leihmat.

weiteren Inhalt einblenden