Frau putzt sich die Nase

DPA/AXEL HEIMKEN

Schnupfenfrei durch den Winter und Telefonseelsorge

1. Ohne Schnupfen durch den Winter - Lungen Qi Gong und Atem-Übungen können Sie schützen

Sind Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, bislang von Erkältungen verschont geblieben? Sehr gut! Wir wollen heute dazu beitragen, dass es den ganzen Winter über so bleibt. Und zwar mithilfe einiger einfacher Atem- und Bewegungsübungen. Präsentiert werden sie von Gunda Hofmann, Stimm- und Atempädagogin sowie Taiji Quan und Qi Gong-Lehrerin. Gunda Hofmann leitet das Zentrum für Stimme & Sprechen im neunten Bezirk in Wien.
Einer ihrer Schwerpunkte ist das so genannte Medizinische Qi Gong. Es wurde ab Mitte der 1970er Jahre von dem chinesischen Kampfkünstler Prof. Zhang Guangde entwickelt und eignet sich zur Prävention, Therapie und Rehabilitation verschiedenster Erkrankungen. Im medizinischen Qi Gong werden die Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin mit den Erkenntnissen der westlichen Schulmedizin kombiniert. Einige Übungen im medizinischen Qi Gong widmen sich im Speziellen der Lunge - und sind besonders wirksam zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten. Die Lunge ist nach Vorstellung der TCM jenes Organ, dass Qi, also die Lebensenergie, im Körper bewegt und das so genannte Abwehr-Qi an die Haut schickt. Dadurch sei man besser gegen Eindringlinge wie Viren und Bakterien geschützt. Auch die Atempädagogik hat gegen Husten, Schnupfen und Co. einiges aufzubieten. Dabei wird der Atem nicht willentlich beeinflusst, sondern beobachtet, wie sich der Atem verändert, wenn man eine bestimmte Bewegung durchführt. Ein Beitrag zum Mitmachen von Nora Kirchschlager.



2. Rund um die Uhr ein offenes Ohr - Die österreichische Telefonseelsorge

Sind die Gedanken an das bevorstehende Weihnachtsfest für Sie mehr Belastung als Freude? Tatsächlich führen bei vielen Menschen die hohen Ansprüche an den Heiligen Abend, als besinnliche Zeit voller Geborgenheit und Liebe, zu erheblichen seelischen Problemen. Die Sehnsüchte nach der heilen, idealen Familie bleiben oft unerfüllt und werden gerade zu Weihnachten als besonders schmerzhaft erlebt.
Für Menschen, die sich von der "Feiergesellschaft" ausgeschlossen fühlen, gibt es Hilfe. Und sei es nur am Telefon. Neben dem Sozialpsychiatrischen Notdienst in Wien stehen etwa auch das Niederösterreichische Krisentelefon rund um die Uhr zur Verfügung und Kinder und Jugendliche können sich jederzeit an "Rat auf Draht" wenden. Vor einigen Monaten feierte die Telefonseelsorge ihren 50. Geburtstag. Ronny Tekal hat mit Marlies Matejka, der Leiterin der Wiener Dependance, gesprochen.

Redaktion: Christoph Leprich

Service

1. Erkältungen:

Gunda Hofmann
Zentrum für Stimme und Sprechen
Medizinisches Qi Gong
Was ist Atempädagogik?

Ilse Middendorf, "Der erfahrbare Atem: Eine Atemlehre. Mit Farbposter und 2 CDs", Verlag Junfermann 1985

Norbert Faller, "Atem und Bewegung - Theorie und 111 Übungen", Verlag Springer 2009

2. Telefonseelsorge:

Marlies Matejka
Sozialarbeiterin, Obfrau des Vereins Telefonseelsorge Österreich
Stephansplatz 6
A-1010 Wien
Tel: +43/1/51 552 3606
E-Mail
Telefonseelsorge Österreich

Verein Telefonseelsorge Österreich - Notruf 142 (ohne Vorwahl - Sie erreichen damit die Telefonseelsorge in Ihrem Bundesland)
Onlineberatung
Telefonseelsorge
Krisentelefone & Notrufnummern
Telefonische Beratung bei psychischen Problemen
Liste der psychosozialen Dienste in Österreich
Rat auf Draht - Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen - 147
Niederösterreichisches Krisentelefon - österreichweit, rund um die Uhr - 0800 20 20 16
Kriseninterventionszentrum

Sendereihe