Musikalische Eruptionen, kompositorische Stringenz

Christoph Renhart in der CD-Edition Zeitton. Gestaltung: Franz Josef Kerstinger

Die CD-Edition Zeitton bringt zwei Komponistenporträts pro Jahr heraus. Die CD mit Werken von Lukas Haselböck haben wir im Dezember vorgestellt. Aus Anlass des Erscheinens des Porträts von Christoph Renhart stellt Franz Josef Kerstinger den Grazer Komponisten Christoph Renhart vor.
Ein Foto: Auf dem Tisch eine aufgeschlagene Partitur, darauf ein Metronom, ein Dirigentenstab, daneben einige Bleistifte, dahinter der Musiker, der sich als Komponist, Pianist, Dirigent und - seit kurzem auch - als Konzertprogrammgestalter für Neue Musik dieser ganz besonderen Form künstlerischen Ausdrucks widmet. So präsentiert sich Christoph Renhart auf der Website der Österreichischen Gesellschaft für zeitgenössische Musik.

So nüchtern wie dieses Bild ist seine Musik keineswegs, ganz im Gegenteil. Sie werden sich wundern: Das Tonkünstlerorchester Niederösterreich, das Klangforum Wien, das Hugo-Wolf-Quartett, das Ensemble Kontrapunkte oder das Ensemble die reihe; das sind nur einige der prominenten Ensembles, die sich intensiv mit Stücken des Grazer Komponisten auseinandergesetzt und diese in Konzerten oder bei Festivals aufgeführt haben.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Christoph Renhart /geb. 1985
Titel: L'isola morta (Ausschnitt)
Orchester: Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Leitung: Christoph Renhart /Dirigent
Länge: 04:26 min
Label: ORF CD 3218

Komponist/Komponistin: Christoph Renhart /geb. 1985
Titel: IV. Satz /aus "Tarir une Naiade" (4.08)
Titel: V. Satz /aus "Tarir une Naiade" (3.14)
Untertitel: für Violine und Klavier
Solist/Solistin: Karin Adam /Violine
Solist/Solistin: Doris Adam /Klavier
Länge: 07:13 min
Label: ORF CD 3218

Komponist/Komponistin: Christoph Renhart /geb. 1985
Titel: miroirs noirs
Orchester: Klangforum Wien
Leitung: Clement Power /Dirigent
Länge: 11:39 min
Label: ORF CD 3218

Komponist/Komponistin: Christoph Renhart /geb. 1985
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Jakob Reichsöllner
Titel: Farben des Mohns
Untertitel: für Mezzosopran und Klavier
* I. recitativo oscuro (2.53)
* II. il giardino delle spirali (2.08)
* III. il destino rosso (2.25)
* IV. un intermezzo (1.37)
* V. Lazare (3.37)
Solist/Solistin: Klaudia Tandl /Mezosopran
Solist/Solistin: Christoph Renhart /Klavier
Länge: 12:32 min
Label: ORF CD 3218

Komponist/Komponistin: Christoph Renhart /geb. 1985
Titel: II. Die toten Falter des Meeres /aus "Epitaph für Ovid Naso"
Untertitel: für Streichquartett
Ausführende: Hugo-Wolf-Quartett
Länge: 05:50 min
Label: ORF CD 3218

weiteren Inhalt einblenden