Singen ohne Ton als Plattform-Rezept

1. Die App Musical.ly
Gestaltung: Katharina Gruber
2. Fehlerhafte Intel-Sicherheitsupdates

1. Facebook und Twitter sind für junge Leute nicht mehr sonderlich attraktiv. Die haben längst eigene Plattformen. Dazu gehört etwa musical.ly. Diese App hat weltweit mehr als 150 Millionen hauptsächlich jugendliche Mitglieder. Musical.ly ist im Wesentlichen ein Plattform für Menschen, die gerne ihre Lippen zu Musik bewegen, als würden sie singen. Katharina Gruber hat mit einem heimischen musical.ly-Star gesprochen.

2. Intel kommt aus dem Chip-Schlamassel nicht heraus. Nachdem Anfang des Jahres eine gröbere Sicherheitslücke bekannt wurde und die Firma Sicherheitsupdates auslieferte, macht sie jetzt einen weiteren Rückzieher. Die Updates sind fehlerhaft, so Intel in einer Aussendung. Unter anderem führen sie zu vermehrten Neustarts der Systeme. Deshalb empfiehlt Intel, auf neuere Updates zu warten.

Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

musical.ly

Intel-Warnung

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe