Krisendetektor; Einsamkeit

Mit einem Computerprogramm Konflikte erkennen +++ Auch China trainiert in der Wüste +++ Was Politik gegen Einsamkeit tun kann

Mit einem Computerprogramm Konflikte erkennen

Zu wissen, dass es in einer Gruppe kriseln wird, bevor es die Beteiligten selbst wissen - das soll eine Software können, die im Rahmen von "Amadee18" getestet wurde. Bei diesem Projekt des Österreichischen Weltraum Forums wurde im Februar eine Marsmission in der Wüste des Oman simuliert (ein Foto hat science.ORF.at. Wie erfolgreich der Testlauf dieses Krisendetektors war, wurde jetzt ausgewertet.
Gestaltung: Katharina Gruber
Mit: Gernot Grömer, Österreichisches Weltraum Forum (ÖWF)


Auch China trainiert in der Wüste

Auch chinesische Astronauten haben in der Wüste geübt, und zwar eine Notlandung mit einer Raumkapsel in der Badain-Jaran-Wüste. Ziel war es laut Nachrichtenagenturen, eigenständig die Kapsel zu verlassen und dann 48 Stunden in der lebensfeindlichen Umgebung auszuhalten, bis Rettung eintrifft. China will 2020 mit dem Bau einer eigenen Raumstation beginnen, die etwa zwei Jahre später fertig sein soll.


Was Politik gegen Einsamkeit tun kann

Wenn die Wissenschaft Einsamkeit analysiert, findet sie drastische Vergleiche: Eine tödliche Epidemie sei sie, krebserregend und schädlicher als 15 Zigaretten am Tag. Im vergangenen Jahr warnten Psychologen, dass Einsamkeit das Gesundheitssystem in Zukunft mehr belasten werde als Übergewicht. Medial erfährt das Thema gerade viel Aufmerksamkeit - nicht zuletzt, weil Großbritannien seit Beginn des Jahres eine Ministerin hat, die unter anderem für das Thema Einsamkeit zuständig ist.
Gestaltung: Hanna Ronzheimer
Mit: Janosch Schobin, Soziologe an der Universität Kassel

Ö1 Hörtipp: "Mehr als ein Gefühl - die Erforschung der Einsamkeit" ist heute auch Thema in den Dimensionen.


Redaktion: Elke Ziegler

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe