150 Jahre Sacré Coeur Wien; 50 Jahre katholische Kirche Feldkirch; Konfuzianismus

Auf den Spuren von Madeleine Sophie Barat - 150 Jahre Sacré Coeur Wien +++ Bregenzer (Kirchen-)Festspiele - Das "Fest am See" der Diözese Feldkirch +++ Religion oder Philosophie? Egal! - Gedanken über den Konfuzianismus +++ Wahre Propheten lesen in der Gegenwart - Bibelessay zu Jeremia 23, 16 - 29. - Moderation: Martin Gross

1. Auf den Spuren von Madeleine Sophie Barat - 150 Jahre Sacré Coeur Wien

Seit 150 Jahren besuchen Kinder und Jugendliche die Sacré-Coeur-Schule in Wien Rennweg, eine von 150 Sacré-Coeur-Schulen weltweit. Gründerin des Ordens ist Madeleine Sophie Barat (1797 - 1865). Mit 21 Jahren hat sie den Orden der "Dames du Sacré Coeur" gegründet, die Gesellschaft vom Heiligen Herzen Jesu. Sie widmete sich vor allem der Bildung von Mädchen und Frauen aus gut situierten - und aus sozial benachteiligten Familien. Im Jahr 1925 wurde Madeleine Sophie Barat heiliggesprochen.
Die Bildungsangebote des Ordens sind heute zu einem weltweiten Netzwerk angewachsen, deren Schulen fünf gemeinsame Ziele verfolgen: Glaube, Intellekt, Verantwortung, Gemeinschaft, Wachstum. Anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums der Sacré-Coeur-Schule Wien haben Kinder, Jugendliche, Lehrerinnen, Lehrer und Eltern am "Sophie's Spirit Day" des Lebens und Wirkens der Madeleine Sophie Barat gedacht. - Gestaltung: Julia Wötzinger


2. Bregenzer (Kirchen-)Festspiele - Das "Fest am See" der Diözese Feldkirch

"Schön war's!", resümierte man nachher von kirchlicher Seite - das "Fest am See zum 50-Jahr-Jubiläum der katholischen Diözese Feldkirch" in Vorarlberg am 26.Mai.
15.000 Besucher/innen sind zum Festspielhaus Bregenz gekommen, ein buntes Programm wurde geboten und man hätte meinen können, es seien Bregenzer Festspiele, aber es waren, so meinten viele Besucher Festspiele der katholischen Kirche Vorarlberg. - Gestaltung: Johannes Schmidle


3. Religion oder Philosophie? Egal! - Gedanken über den Konfuzianismus

Die Lehren des chinesischen Philosophen Konfuzius, der im 6./5. Jahrhundert v. Chr. gelebt haben dürfte, werden bis heute rezipiert. In unseren Breiten gilt der "Konfuzianismus" gemeinhin als chinesische Philosophie, doch gibt es auch Diskussionen darüber, ob man ihn nicht auch als Religion ansehen kann. In China selbst wird diese Frage nicht gestellt, denn der Konfuzianismus enthält sowohl philosophische, soziale und wissenschaftliche als auch religiöse Elemente. Die Unterscheidung zwischen Philosophie und Religion ist in China zudem nicht relevant, wie Anne Cheng, ausgewiesene Konfuzius-Spezialistin, erklärt. Anne Cheng lehrt und forscht am Collège de France in Paris und hat dort den Lehrstuhl für chinesische Geistesgeschichte inne. Kürzlich war sie an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zu Gast, wo sie Judith Fürst getroffen hat.


4. Wahre Propheten lesen in der Gegenwart - Bibelessay zu Jeremia 23, 16 - 29

Worüber am ersten Sonntag nach dem Trinitatisfest - so heißt der "Dreifaltigkeitssonntag" sozusagen "auf evangelisch" - in den lutherischen Gottesdiensten gepredigt wird, ist eine Stelle aus dem Ersten Testament, dem Buch Jeremia. Darin wird deutlich, woran man dessen Ansicht nach einen wahren Propheten erkennen kann. Dem schließt sich Michael Chalupka, Theologe, Pfarrer und der Direktor der evangelischen Hilfsorganisation Diakonie Österreich, in einem Bibelessay an.


Service

Zur ORF-Publikumsbefragung: ORF. FÜR SIE.

Bibelessay zu Jeremia 23, 16 - 29
Sacré Coeur Wien
Katholische Kirche Vorarlberg
Österreichische Akademie der Wissenschaften

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Album: SCHUBERT EDITION: MESSEN
* 7. Kyrie (00:03:34)
Titel: Messe in C-Dur, DV 452 op.48 für Soli, Chor und Streichorchester
Solist/Solistin: Ildiko Raimondi /Sopran
Solist/Solistin: Elisabeth Lang /Alt
Solist/Solistin: Helmut Wildhaber /Tenor
Solist/Solistin: Klaus Mertens /Baß
Chor: Hugo Distler Chor
Ausführende: Wiener Akademie
Leitung: Martin Haselböck
Länge: 03:33 min
Label: Capriccio 10843

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Album: WIENER.BAR.ROCK.CONSORT - MUSIK GRENZENLOS VOL.1
Titel: Seinem Schöpfer noch auf Erden - Arie aus der Kantate "Brich dem Hungrigen dein Brot" BWV 39 - Kantate zum 1. Sonntag nach Trinitatis
Ausführende: wiener.bar.rock.consort
Ausführender/Ausführende: Armin Gramer /Countertenor
Ausführender/Ausführende: Alice Pfleger /Flöte
Ausführender/Ausführende: Alfred Pfleger /Barockvioline
Ausführender/Ausführende: Jorge Daniel Valencia /Viola da gamba
Ausführender/Ausführende: Hermann Platzer /Laute und Theorbe
Länge: 03:06 min
Label: Preiser PR 90733

Komponist/Komponistin: Maurice Duruflé/1902 - 1986
Album: GLORIA Robert Shaw - Music of Praise and Inspiration
Titel: Sanctus aus dem Requiem op.9 für Soli, Chor und Orchester
Chor: Atlanta Symphony Chorus
Orchester: Atlanta Symphony Orchestra
Leitung: Robert Shaw
Länge: 03:17 min
Label: Telarc 80519

Komponist/Komponistin: Lucie E. Gampbell
Album: GOLDEN GOSPEL - DIE 34 SCHÖNSTEN GOSPELS UND SPIRITUALS
Titel: Jesus gave me water
Solist/Solistin: Sam Cooke /Gesang
Ausführende: The Soul Stirrers /Gesang
Länge: 02:19 min
Label: Ariola 74321396912 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Orlandus Lassus/1532 - 1594
Album: PENITENTIAL PSALMS
Titel: Penitential Psalm No 2
Untertitel: Beati quorum remissae sunt iniqutates
Ausführende: Henry's Eight :
Leitung: Jonathan Brown
Ausführender/Ausführende: Declan Costello /countertenor
Ausführender/Ausführende: William Towers /countertenor
Ausführender/Ausführende: Duncan Byrne /tenor
Ausführender/Ausführende: Damian O'Keefe /Bass
Ausführender/Ausführende: Nicholas Todd /tenor
Ausführender/Ausführende: Giles Unterwood /Bass
Ausführender/Ausführende: Nicholas Yates /tenor
Ausführender/Ausführende: Robert - Jan Temmink /Bass
Länge: 02:50 min
Label: Hyperion Rec. CDA67271/2

weiteren Inhalt einblenden