New Lake bei Dunfanaghy in Donegal

ORF/URSULA BURKERT

Zu Fuß unterwegs in Donegal

Sommerserie: "Europäische Landschaften" Teil 1. Wilde Küsten, weite Strände, unverfälschte Natur und Singing Pubs. Eine Ö1 Wanderreise im Nordwesten Irlands. Von Ursula Burkert

Das erste Mal war Ursula Burkert im Jahr 1982 im Nordwesten Irlands unterwegs. Damals mit dem eigenen Fahrrad, mit zwei prallgefüllten Satteltaschen, einem Zelt und Regenschutz, den sie zum Glück selten brauchte. Damals hatte sie gerade das "Irische Tagebuch" von Heinrich Böll, die Bibel der Irland-Aficionados, gelesen und war auf der Suche nach der stehengebliebenen Zeit, nach dem rauen Charme der Iren und nach ihrem sprichwörtlichen Humor. Der oft zitierte Satz "It could be worse" kam ihr in den Sinn, als sie die regenverhangene Küste entlangradelte, um gleich darauf für den wechselhaftem Wetter gegenüber entwickelten Gleichmut mit aus den Wolken hervorbrechenden Sonnenstrahlen belohnt zu werden.

Kaum woanders sind der Himmel und die Wolkenkonstellationen so weit und so mächtig. Der stete Küstenwind mischt die Himmelslandschaft ständig neu. 33 Jahre nach ihrer ersten Fahrt nach Donegal hat sich Ursula Burkert die Region um den hübschen Dunfanaghy erwandert: zum Beispiel den Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans, die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay sowie den Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge, deren Klippen vielen Seevögeln als Brutplatz dienen.

Für den kulinarischen und kulturellen Ausgleich sorgen die Pubs und Bars, einige sehr gute Restaurants und das bekannte Heritage Museum "Workhouse" von Dunfanaghy. Nicht weit entfernt ist der größte Nationalpark Irlands: Der Glenveah Nationalpark (Páirc Naisiúnta Gleann Bheatha, Gleann Bheatha bedeutet "Tal des Lebens") liegt in den Derryveagh Mountains und verfügt mit dem Mount Errigal und dem Slieve Snacht über die beiden höchsten Berge Irlands. An einem der vielen Seen liegt idyllisch das Glenveagh Castle, das der Landspekulant John George Adair samt viktorianischer Gartenanlage von 1867 bis 1873 erbauen ließ.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Paddy O'Brien
Vorlage: Timothy O'Grady
Vorlage: Steve Pyke
Titel: The old road to Garry/instr.
Solist/Solistin: Dennis Cahill /Gitarre
Solist/Solistin: Martin Hayes /Fidel
Länge: 01:30 min
Label: Real World/Virgin 8488152

Urheber/Urheberin: Clannad
Titel: Bridge of Tears
Ausführender/Ausführende: Clannad
Länge: 01:30 min
Label: RCA Records Label B001VFPO9K

Urheber/Urheberin: Trad/ Arr. Kate Rusby
Titel: Blooming Heather
Ausführender/Ausführende: Kate Rusby
Länge: 01:30 min
Label: 2007 Pure Records B004B57LES

Komponist/Komponistin: Trad
Titel: Cloonagroe Reel
I: Martin Hayes / Steve Cooney
Länge: 01:30 min
Label: GLCD1155

weiteren Inhalt einblenden