Durch Bewunderung vom Weg abgekommen

mit Nadja Kayali. Isabelle Faust and friends spielen Schubert.

Beethovens Septett op. 20 war für den Komponisten ein ausgesprochen erfolgreiches Werk und hat auch andere Kollegen angeregt sich mit dieser gemischten Besetzung zu beschäftigen. Auch Schubert sollte ein solches Septett schreiben, ging es nach dem Wunsch des Auftraggebers Ferdinand Graf Troyer.

Aber Schuberts Orientierung am bewunderten Beethoven bringt ihn vom Weg ab und so schreibt er ein Oktett, das ihm - neben anderen Werken - auch dazu dienen soll, sich den Weg zur Großen Symphonie zu bahnen.

Schuberts Oktett ist ein besonderes Werk und deshalb schreibt Isabelle Faust über ihr neues CD Projekt auch: "Als Musiker fühlen wir uns zutiefst privilegiert, ein solches Ausnahmewerk interpretieren zu dürfen. Wir haben uns bewusst für das alte Instrumentarium entschieden, also für eine Klangwelt, die unserer Meinung nach den Reichtum dieser Musik erst richtig aufleben lässt".

Service

Aktuelle Aufnahme:
Franz Schubert
Oktett D 803, Fünf Menuette mit sechs Trios D 89 Nr. 3+5
Isabelle Faust/Anna Katharina Schreiber/Danusha Waskiewicz/Kristin von der Goltz/James Munro/Lorenzo Coppola/Teunis van der Zwart/Javier Zafra
Harmonia Mundi hmm 902263

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797-1828
Titel: Oktett in F-Dur DV 803 op.posth.166 für 2 Violinen, Viola, Violoncello, Klarinette, Fagott, Horn und Kontrabass
* Allegro vivace. Trio - 3.Satz (00:05:50)
Ausführender/Ausführende: Isabelle Faust /Violine
Ausführender/Ausführende: Anne Katharina Schreiber /Violine
Ausführender/Ausführende: Danusha Waskiewicz /Viola
Ausführender/Ausführende: Kristin von der Goltz /Violoncello
Solist/Solistin: Lorenzo Coppola /Klarinette
Solist/Solistin: Javier Zafra /Fagott
Solist/Solistin: Teunis van der Zwart /Horn
Solist/Solistin: James Munro /Kontrabass
Länge: 05:51 min
Label: Harmonia Mundi HMM902263

Komponist/Komponistin: Franz Ignaz Beck
Gesamttitel: Salzburger Festspiele 2017/YCA AWARD CONCERT WEEKEND 2 (SFMOZ170805-1_S)
Titel: Ouvertüre zur Ballettpantomime "La Mort d'Orphée"
* Largo - Allegro molto
Der Tod des Orpheus (Ausschnitt)
Leitung: Kerem Hasan /YCA Preisträger 2017/geb. 1992, London
Orchester: Camerata Salzburg
Länge: 03:07 min
Label: Heidelberger Akademie der Wiss

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797-1828
Titel: Oktett in F-Dur DV 803 op.posth.166 für 2 Violinen, Viola, Violoncello, Klarinette, Fagott, Horn und Kontrabass
* Adagio - 2.Satz (00:11:23)
(Ausschnitt)
Ausführender/Ausführende: Isabelle Faust /Violine
Ausführender/Ausführende: Anne Katharina Schreiber /Violine
Ausführender/Ausführende: Danusha Waskiewicz /Viola
Ausführender/Ausführende: Kristin von der Goltz /Violoncello
Solist/Solistin: Lorenzo Coppola /Klarinette
Solist/Solistin: Javier Zafra /Fagott
Solist/Solistin: Teunis van der Zwart /Horn
Solist/Solistin: James Munro /Kontrabass
Länge: 03:03 min
Label: Harmonia Mundi HMM902263

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797-1828
Titel: Oktett in F-Dur DV 803 op.posth.166 für 2 Violinen, Viola, Violoncello, Klarinette, Fagott, Horn und Kontrabass
* Andante molto - Allegro - 6.Satz (00:09:02)
(Ausschnitt)
Ausführender/Ausführende: Isabelle Faust /Violine
Ausführender/Ausführende: Anne Katharina Schreiber /Violine
Ausführender/Ausführende: Danusha Waskiewicz /Viola
Ausführender/Ausführende: Kristin von der Goltz /Violoncello
Solist/Solistin: Lorenzo Coppola /Klarinette
Solist/Solistin: Javier Zafra /Fagott
Solist/Solistin: Teunis van der Zwart /Horn
Solist/Solistin: James Munro /Kontrabass
Länge: 04:07 min
Label: Harmonia Mundi HMM902263

weiteren Inhalt einblenden