Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Lira: Türkei ermittelt in Sozialen Medien

    Im Kampf gegen die schwere Währungskrise greift die türkische Regierung zu drastischen Maßnahmen. Sie will die Verfasser von negativen Kommentaren über die wirtschaftliche Lage sowie den Absturz der Lira bestrafen. Besonders in Ankara und Istanbul ermitteln die Staatsanwälte und sie bekommen Rückendeckung des Präsidenten.

  • Al-Quaida-Terror weiter bedrohlich

    Experten der Vereinten Nationen haben gestern dem UNO-Sicherheitsrat einen Bericht vorgelegt, aus dem hervorgeht, dass trotz der militärischen Erfolge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat diese immer noch eine große Gefahr darstellt. Laut Bericht befinden sich noch 30.000 Kämpfer in Syrien und dem Irak. Doch der Bericht spricht von einer weit größeren Gefahr: Jener, die vom Terror Netzwerk Al-Quaida ausgeht.

  • Rekord-Budget fürs US-Militär

    Das US-Militär ist das schlagkräftigste der Welt. US-Präsident Donald Trump will es noch schlagkräftiger machen - denn auch die Amerikaner kämpfen mit veraltetem Material. Am Montag hat Trump seine Unterschrift unter das neue Pentagon-Budgetgesetz gesetzt. Es ist nicht weniger als 716 Milliarden Dollar schwer - ein neuer Rekord, wie Trump sagt.

  • "Nicht auf Kosten der Krankenkassen sparen"

    Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt AUVA bleibt bestehen, das Sparziel von 430 Millionen Euro aber auch. Wie genau das gelingen soll, ist noch keine beschlossene Sache. Jedenfalls nicht auf Kosten der anderen Sozialversicherungsträger, fordert Alexander Biach, Chef des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger.

    Er begrüßt grundsätzlich die gestern verkündeten Pläne der Unfallversicherung zur Beitragssenkung für die Arbeitgeber, betont aber, dass jene Sparmaßnahmen, die dann auch andere Versicherungen wie die Krankenkassen treffen würden, gemeinsam abgestimmt werden müssen:

  • FPÖ Niederösterreich für Rückkehr von Landbauer

    Geht es nach der FPÖ Niederösterreich, steht der Spitzenkandidat bei der Landtagswahl, Udo Landbauer, vor dem politischen Comeback. Landbauer hat sich nach der NS-Liederbuchaffäre im Landtagswahlkampf aus der Politik zurückgezogen. Parteichef Walter Rosenkranz bestätigt jetzt ein Interview mit den Niederösterreichischen Nachrichten, in dem er Landbauer eine Spitzenfunktion in Aussicht stellt.

  • Neuer Fuhrpark für den Bund

    Die Bundesbeschaffungsgesellschaft hat dieser Tage ein Auftragsvolumen von 826 Millionen Euro für neue Fahrzeuge ausgeschrieben. Inklusive Mehrwertsteuer ist das eine knappe Milliarde Euro, was bei Regierungskritikern reflexartig Empörung ausgelöst hat. Schwarzblau würde hier um einen gigantischen Betrag Luxuskarossen anschaffen, hieß es. Doch davon kann keine Rede sein: Es geht um einen zehnjährigen Rahmenvertrag - und in erster Linie um Polizeiautos.

  • Online-Bewertungen unter der Lupe

    Bei Hotels kennt man das Prinzip schon lange: Sind Kunden zufrieden, dann geben sie nach dem Urlaub online gute Bewertungen ab. Inzwischen werden aber auch immer öfter andere Dienstleistungen bewertet. Egal ob Uber-Fahrer oder Putzkraft: wer Geld verdienen will, muss den Bewertungen der Kunden standhalten. Diese Entwicklung bleibt für die Dienstleister nicht ohne Folgen.

  • "Mietverträge genau prüfen"

    Fast ein Fünftel der Wohnungsmieter liest den Mietvertrag vor der Unterzeichnung nicht oder nicht genau. Das zeigt eine Studie des Immobilienportals Immowelt. Dass sich daraus Risiken ergeben, die teuer werden können, liegt auf der Hand. Manuela Robinson, Juristin beim Verein für Konsumenten-Information VKI, rät, auch Standard-Mietverträgen nicht blind zu vertrauen, wie sie im Morgenjournal um 7 erläuterte:

  • Plastikfreie Insel in Italien

    Strohhalme, Teller, Becher und Besteck aus Plastik - immer öfter landen sie als Müll im Meer. Die EU-Kommission will nun, dass diese Gegenstände aus Einweg-Plastik schon bald von den Mitgliedsländern der EU verboten werden. In Italien hat jetzt die Adria-Inselgruppe der Tremiti dem EU-Verbot vorgegriffen und Einwegprodukte aus Plastik verboten.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe