Alzheimer, Provenienz

Videospielen für die Forschung +++ Digitalisierung klärt Herkunft von Raubkunst

Videospielen für die Forschung

Ein Spiel im Dienst der Forschung anlässlich des heutigen Welt-Alzheimer-Tages: Heute findet weltweit ein "Catchathon" statt - dabei treten Teams aus verschiedenen Ländern virtuell gegeneinander an und versuchen echte Gehirnscans von Mäusen zu analysieren.

Gestaltung: Ruth Hutsteiner
Mit: Pietro Michelucci, Human Computation Institute in Ithaka, USA


Digitalisierung klärt Herkunft von Raubkunst

Woher kommen Gemälde oder kunsthandwerkliche Gegenstände? Wem gehörten sie einst? Wurden sie geraubt? Wem kann man sie zurückgeben? Diese Fragen beschäftigen die Provenienzforschung. Wenn es darum geht, 100.000 Karteikarten oder Datensätze zu sichten, dann ist die Wissenschaft auf die Technik angewiesen. Mit der "digitalen Provenienzforschung" beschäftigt sich ein Workshop an der Universität Wien.

Gestaltung: Katharina Gruber
Mit:
Leonhard Weidinger, Provenienzforscher, MAK - Öst. Museum für angewandte Kunst
Dorothee Haffner, Kunsthistorikerin und Museums-EDV-Expertin, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Eine Zeichnung aus dem 16ten Jahrhundert, deren Herkunft dank der Digitalisierung von Katalogen geklärt werden konnte, sehen auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung