Michael Moser

NINA PRASSE

Der Concierge als Archivar

Die diskreten Hotelgeschichten des Michael Moser
Von Nina Prasse

Die österreichische Presse nennt ihn den "Herrn Imperial". Michael Moser, ehemaliger Chef-Concierge des Hotel Imperials in Wien: zuvorkommend, souverän und diskret, ein untadeliges Role-Model seines Berufsstandes. In Kollegenkreisen wird gemunkelt, Mosers galante Haltung habe dem Regisseur Wes Anderson als Inspirationsvorlage für seinen "Monsieur Gustav" im Film "The Grand Budapest Hotel" gedient. - Auch nach seiner Pensionierung hat Moser regelmäßig im Imperial zu tun. Nun als eine Art hauseigener Hotelarchivar. Er dokumentiert Fotos, blättert durch vergilbte Gästebücher und zeigt Porzellan, das eigens zum Besuch der Queen angefertigt wurde. Moser könnte viel Gossip über prominente Hotelgäste aus Kunst, Politik und Wirtschaft erzählen. Aber die Diskretion, oberstes Gebot in seinem früheren Beruf, bewahrt ihn davor. Trotzdem möchte er mit seinem Archiv Hotelgeschichte schreiben.

Sendereihe