Zeitgeschichte

Buch über Gestapo-Leitstelle Wien +++ Neuer Name für "Haus der Geschichte"?

Buch über Gestapo-Leitstelle Wien

Welche Rolle spielten Frauen in der Geheimen Staatspolizei des Nazi-Regimes in Wien? Welche Konsequenzen hatte die Mitarbeit für sie? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein neues Buch zur Gestapo Leitstelle in Wien der Jahre 1938-1945. Das Buch wurde gestern Abend vorgestellt.

Gestaltung: Ruth Hutsteiner
Mit: Elisabeth Boeckl-Klamper, Historikerin, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes


Neuer Name für "Haus der Geschichte"?

Das "Haus der Geschichte" soll in Wien einen neuen Namen bekommen -noch bevor es im November eröffnet wird. Das berichtet die Austria Presseagentur von einer Pressekonferenz mit Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und Kulturminister Gernot Blümel (beide ÖVP). Demnach könnte es "Haus der Republik" heißen. Derzeit ist das geplante Museum organisatorisch der Nationalbibliothek eingegliedert, das soll sich ändern und ans Parlament angebunden werden, heißt es. Details auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung