Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • Unwetter in Kärnten und Osttirol

    Gewaltige Regenmengen und Sturm, die vergangene Nacht hat die befürchteten Unwetter gebracht. Betroffen sind vor allem Kärnten und Osttirol. Es musste Zivilschutzalarm bzw. auch Zivilschutzwarnung ausgegeben werden. Möll, Gail und Drau sind an mehreren Stellen über die Ufer getreten. Das Lesachtal ist nach wie vor von der Außenwelt abgeschnitten. Wie hoch die Schäden sind, ist noch nicht absehbar.

  • Rennen um Merkel-Nachfolge

    Wer folgt Angela Merkel - das ist die Frage, die seit gestern die Menschen in Deutschland beschäftigt. Zunächst geht es um den Parteivorsitz der CDU. Den wird Merkel im Dezember abgeben - sie wird sich am Parteitag in Hamburg nicht mehr bewerben. Aber - und da sind sich die Beobachter in Deutschland einig - es wird nicht lange dauern, dann wird es um das Kanzleramt gehen. Wie groß der Druck auf Angela Merkel werden wird, das wird davon abhängen, wer es im ersten Schritt an die Spitze der CDU schafft.

  • CDU: Mehrere Kandidaten im Gespräch

    Stefan Braun von der Süddeutschen Zeitung meint, dass Merkel schon seit längerem gespürt hat, dass etwas passieren muss, jetzt hat sie einen kühlen, nüchternen Schritt gemacht. Er glaubt nicht, dass Merkel jetzt noch die Kraft hat, die Nachfolge in ihrem Sinne zu regeln. Allerdings würden alle wissen, wer kein großes Risiko will, müsse auf jemanden setzen, der mit Merkel gut zusammenarbeiten kann, damit kein Chaos ausbreche. Damit hat Merkel laut Braun den Trumpf in der Hand und die Chance, dass ihre Vertraute Annegret Kramp-Karrenbauer ihr nachfolgt. Ebenfalls im Gespräch als Merkel-Nachfolger sind Gesundheitsminister Jens Spahn und der ehemalige Chef der Unionsfraktion, Friedrich Merz. Merz und Spahn gelten als Vertreter des stark konvservativen Flügels der CDU.

  • Menschen-Karawane: Trump schickt Soldaten an Mexiko-Grenze

    Die Politiker in den USA stecken mitten im Wahlkampf. Und eine Woche vor den Kongresswahlen ist derzeit die Karawane.
    Eine Gruppe von rund 6.000 Menschen zieht quer durch Mexiko Richtung US-Grenze. Sie flüchten vor Gewalt und Elend aus Honduras oder El Salvador. Präsident Donald Trump und seine Republikaner lassen keine Gelegenheit aus, die Gefahr zu beschwören, die angeblich von diesen Leuten ausgeht.
    Nun schickt er tausende Soldaten an die Grenze.

  • UNO-Migrationspakt: Österreichs Regierung skeptisch

    Der UNO-Migrationspakt soll bei einer Konferenz in Marokko Mitte Dezember offiziell beschlossen werden. Die österreichische Bundesregierung ist skeptisch, Außenministerin Karin Kneissl ist skeptisch und lässt nun ihre Völkerrechtsexperten den Entwurf prüfen. Nämlich, ob dadurch ein Menschenrecht auf Zuwanderung und auf Sozialleistungen für Zuwanderer entstehen kann.

  • Innenminister Kickl in Moskau

    Der Innenminister, Herbert Kickl, ist zurzeit in Moskau. Seine Partei, die FPÖ, pflegt ja ein Naheverhältnis zur Putin-Partei Einiges Russland. Kickl hält die Kritik an Putin und seinem autoritären Kurs für unangemessen. Herbert Kickl in Moskau, das ausführliche Interview mit dem Innenminister hören Sie im Morgenjournal um 8.

  • Grazer Deklaration für Verkehr und Mobilität

    Die EU-Verkehrs- und Umweltminister sind derzeit in Graz. Verkehr und Umweltschutz, das sind quasi natürliche Feinde. Gerade deshalb suchen die Minister aus beiden Bereichen nach Wegen, wie Verkehr und Mobilität möglichst sauber funktionieren könnten. Das soll heute in einer "Grazer Deklaration" festgeschrieben werden. Umwelt-Ministerin Elisabeth Köstinger hält große Stücke darauf, die Grünen finden Österreichs Position blamabel.

  • Kinovorschau: „The Guilty“

    Ein Polizist in Kopenhagen wird strafversetzt und muss nun Innendienst in der Notrufzentrale leisten. Ein Job, der im ersten Moment nach Routine klingt, aber im dänischen Film „The Guilty“ wird er Ausgangspunkt für echten Nervenkitzel. Ab Donnerstag läuft „The Guilty“ in den österreichischen Kinos.

  • A.B. Shawky auf Erfolgskurs

    Der junge österreichisch-ägyptische Filmemacher A.B. Shawky macht in Ägypten auf sich aufmerksam. Sein Debütfilm "Der jüngste Tag " war in Cannes für die goldene Palme nominiert - nun ist der Film in den ägyptischen Kinos zu sehen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe