Schauspielerin im Hörspielstudio

CORINNA THAMM

Flucht mit umgekehrten Vorzeichen

"Abdrift" von Regine Elbers. Mit Dascha Trautwein und Björn Boresch. Klangkomposition, Produktion und Regie: Regine Elbers. (Experimentelles Radio Weimar 2018)

Durch einen Atomwaffen-Unfall in Deutschland sind weite Teile Europas verstrahlt und unbewohnbar geworden. Die Infrastruktur ist zerstört, ein elektromagnetischer Puls hat elektronische Geräte beschädigt, die Telekommunikation ist gestört. Internationale Politik und Militärs sind verunsichert, viele Grenzen werden dichtgemacht.

Carla flieht mit ihrem kleinen Sohn in Richtung Afrika, um sich vor radioaktiver Strahlung in Sicherheit zu bringen. Ihr Mann Florian, Rundfunkredakteur, ist zum Zeitpunkt der Katastrophe im Funkhaus. Er hält dort die Stellung, versucht mit wenigen verbliebenen Kollegen die Lage zu überblicken und die Bevölkerung zu informieren. Dem Paar gelingt es erst nach Schwierigkeiten, Kontakt aufzunehmen. Aktuelle Lage und Handlung erschließen sich aus ihren Gesprächen, die immer wieder aufgrund technischer Probleme unterbrochen werden.

Die Mittelmeerüberquerung ist zentrales Motiv dieser Geschichte, erzählt in Telefondialogen und Klang. Wir erleben, wie eine kleine Familie vom Kurs abkommt - dem vermeintlich sicheren Leben - wie ein kleines manövrierunfähiges, abdriftendes Boot.

Die Autorin Regine Elbers lebt und arbeitet als Tontechnikerin in München und absolviert derzeit ihr Medienkunst-Masterstudium beim "Experimentellen Radio" der Bauhaus Universität Weimar.

Service

Aus rechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Übersicht