Britische Politiker sprechen zur Presse außerhalb des Westminster-Palastes

AFP/ADRIAN DENNIS

Brexit - Scheidung für Fortgeschrittene

Gestaltung: Astrid Petermann
Moderation: Barbara Battisti

Ende März 2019 muss Großbritannien "Goodbye" sagen und die EU verlassen. Eine Trennung, die alles andere als reibungslos verläuft. Seit Dienstag liegt zwar ein Entwurf für ein Brexit-Abkommen, also einen Scheidungsvertrag, auf dem Tisch. Fix ist ein geregelter Brexit damit aber noch lange nicht. Das Kabinett der britischen Premierministerin hat den Entwurf inzwichen angenommen. Die große Frage ist aber, ob es Theresa May gelingt, Anfang Dezember bei der entscheidenden Abstimmung im Parlament eine Mehrheit für das Austritts-Papier zu bekommen und den Deal damit absegnen zu lassen. Eine Abstimmung, die alles andere als eine Formsache werden dürfte - werfen die Brexit Hardliner in ihrer Partei May doch schon lange vor, einen viel zu sanften Brexit Kurs zu verfolgen. Die Zeit wird jedenfalls knapp. Wie österreichische Unternehmen mit dieser Situation umgehen und wie sie sich auf den Brexit vorbereiten, das hat Astrid Petermann für uns in London nachgefragt.

Service

Brexit Central
WKO - Außenwirtschaft, Vereinigtes Königreich
Interior ID
FSB
Fintech Circle

Sendereihe