Ältere Dame hält Gehstock

APA/GEORG HOCHMUTH

Daheim oder im Heim? Problemfall Pflege

Der Bedarf nach Pflege steigt, die wiederum immer teurer wird.
Eine Bestandsaufnahme eines weitgehend ignorierten Problemfeldes der Gesellschaft

Immer mehr Menschen wollen zu Hause gepflegt werden. Das ist oft eine große Belastung für die Angehörigen. Seit 2008 gibt es die 24-Stunden Betreuung nach dem Hausbetreuungsgesetz. Sie ist laut Gesetz keine reguläre Pflege sondern eine Hilfe bei Haushalts- und Lebensführung. Außerdem stellt sich die Frage, wie und für wen die Pflege in Zukunft leistbar sein wird?

Eine wesentliche Frage ist auch die Qualitätsüberprüfung, sowohl zu Hause als auch in Heimen. Was leisten Heime im Bereich Pflege? Über den Alltag in einem Heim, ein Blick auf die gegenwärtige Situation und darauf, wie es weiter gehen soll.

Gestaltung: Alois Schörghuber

Service

Anlässlich der Verleihung des Prälat-Leopold-Ungar-Journalist/innenpreises 2018 in der Kategorie "Radio" wiederholen wir die Sendung vom 22. April 2018.

Sendereihe