Das einsame Kind

"Das Eidechsenkind". Von Vincenzo Todisco. Es liest Wolfram Berger.
Gestaltung: Friederike Raderer.

Das Eidechsenkind ist in Italien daheim und im Gastland zu Hause - im wörtlichen Sinne: Im Gastland muss es sich verstecken, unsichtbar bleiben. In Italien dagegen, bei Nonna Assunta, darf es hinaus, den Wespen hinterher jagen, mit dem Ball spielen und Nonna umarmen. Im Gastland muss es hinter verschlossener Tür warten, und wenn jemand an der Türe läutet und die Eltern öffnen, muss es sich im Schrank verstecken.

Service

Vincenzo Todisco, "Das Eidechsenkind" aus dem gleichnamigen Roman, Edition Blau

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht