Stefan Weber und Markus Meyer

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Die Wahrnehmung der Seelenlandschaft auf Morphium

"Aneurysma". Hörstück von Stefan Weber. Mit Markus Meyer und Katrin Thurm. Klang, Sounddesign, Technik und Regie: Stefan Weber (Autorenproduktion im Auftrag des ORF 2018)

In seinem jüngsten Hörspiel entwirft der Schweizer Autor und Regisseur Stefan Weber eine mehrdimensionale Topografie, gespeist aus zwei Erfahrungs- und Dichtungswelten: Er bringt die Literatur des ungarischen Schriftstellers Géza Csáth in Kontakt mit der Erzählung des Schweizer Journalisten Josef Brenner. Beide Landschaften sind bebildert von einer Substanz: einmal von Csáths Opiumräuschen, einmal von Brenners Morphiumdosen, die er sich nach einer schweren Operation verabreicht. Sprachlich und klanglich vollbringen die Figuren ein gemeinsames Werk, in einhundertjährigem Abstand und größter literarischer Nähe.

Service

Aus rechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Übersicht