Orgelkonzert, Opernwerkstatt, Im Zeitraum

16.12.: Orgelkonzert Mona Rozdestvenskyte und Clemens Gordon
Am Sonntag den 16. Dezember ab 19 Uhr 30 im Großen Sendesaal geben die vielfach preisgekrönte junge russische Ausnahmeorganistin Mona Rozdestvenskyte und der Salzburger Bratschist Clemens Gordon ein Orgelkonzert. Zu hören sind
Hits der Orgelliteratur wie Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge e-Moll BWV 548. Zudem trifft die letzte der drei großen Choralfantasien von Max Reger auf klangliche Gustostückerln wie die Fantasie "Rorate coeli" des tschechischen Klangfarbenmagiers Petr Eben - eines der wenigen Originalwerke für Bratsche und Orgel - und die berühmte Trauermusik, die Paul Hindemith anlässlich des Todes von König Georg V. in London komponierte.

17.12.: Opernwerkstatt: Bassbariton Tomasz Konieczny
Vergangen Sommer debütierte der Bassbariton Thomasz Konieczny bei den Bayreuther Festspielen. Und im kommenden Frühjahr wird er erstmals an der Metropolitan Opera in New York auftreten.
Aktuell wirkt der aus Polen stammende Publikumsliebling in Johannes Maria Stauds Oper "Die Weiden" mit. Am kommenden Montag ist Konieczny in der Opernwerkstatt zu Gast bei Michael Blees. Der Beginn der Live-Veranstaltung ist 18 Uhr 30 im Radiocafe. Auf Ö1 übertragen wird der Abend dann am 9. Jänner ab 19 Uhr 30.

18.12.: Im Zeitraum: Ilija Trojanow und Thomas Gebauer
Der Autor und Verleger Ilija Trojanow ist gemeinsam mit Thomas Gebauer, von der 1997 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten "Initiative gegen Landminen", am kommenden Dienstag, ab 18 Uhr 30 zu Gast bei Johannes Kaup.
Das Thema der "Im Zeitraum" Veranstaltung ist: "Verinnerlicht Hilfe Herrschaft? Diskutiert wird über das Dilemma zwischen Gleichgültigkeit, Barmherzigkeit und Gerechtigkeit. "So kann Unterstützung von außen Menschen zwar ihr Überleben sichern, ihnen eine wirkliche Zukunft aber verhindern, indem jene gesellschaftlichen Verhältnisse stabilisiert werden, die Bedürftigkeit immer wieder aufs Neue entstehen lassen. Viele Spenden, die heute als Antwort auf spektakuläre Katastrophen zustande kommen, sollten nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich zugleich Gleichgültigkeit und Desinteresse breitmachen."
In ihrem Buch "Hilfe? Hilfe! - Wege aus der globalen Krise" hinterfragen Trojanow und Gebauer an Hand von zahlreichen konkreten Beispielen die vielen Facetten der Wohltätigkeit, die von Aktivitäten der Superreichen über staatliche Hilfen, bis zu lokalen Initiativen reichen.

Service

Details zu den Veranstaltungen im ORF RadioKulturhaus

Sendereihe

Übersicht