Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Sonderermittler weist Bericht um Trump zurück

    Hat Donald Trump seinen Anwalt Michael Cohen angestiftet, vor dem Kongress zu lügen? Das Internet-Portal Buzzfeed hat das gestern berichtet. Sonderermittler Robert Mueller rückt diesen Bericht nun zurecht - und dämpft damit die Hoffnungen etlicher Trump-Gegner, der Fall könnte Trump ein Amtsenthebungsverfahren einbringen.

  • Mexiko: Tote bei Pipeline-Explosion

    In Mexiko sind bei der Explosion einer Benzin-Pipeline mindestens 20 Menschen getötet worden. Diebe dürften versucht haben, die Leitung anzubohren. Hunderte Menschen wollten Benzin in Kanister abfüllen. Dabei ist es zu der Explosion gekommen.

  • Wechsel an CSU-Spitze

    Bei der Bayrischen CSU kommt es heute zum Machtwechsel: Markus Söder übernimmt den Parteivorsitz von Horst Seehofer, knapp ein Jahr, nachdem er ihn schon als Ministerpräsident beerbt hat. Beim Sonderparteitag heute in München hat Söder keinen Gegenkandidaten.

  • Neue Proteste in Ungarn

    In Ungarn wollen heute wieder zehntausende Menschen gegen die nationalkonservative Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orbán demonstrieren. Anlass des Massenprotests ist das neue Arbeitszeitgesetz, das den Arbeitgeber berechtigt, bis zu 400 Überstunden im Jahr anzuordnen, die Bezahlung aber bis zu drei Jahre aufzuschieben. Gegen diese Regelung sind Ende des vergangenen Jahres und zuletzt vor zwei Wochen Tausende auf die Straße gegangen. Und die Proteste werden heute in ganz Ungarn fortgesetzt.

  • Streit zwischen Waldhäusl und Volksanwalt

    Die Volksanwaltschaft abschaffen, das hat der niederösterreichische Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) verlangt, nachdem die Volksanwaltschaft das Asylquartier Greifenstein kritisiert hat. Nun zieht Waldhäusl zurück, abschaffen - nicht unbedingt, es genügt ihm, wenn der von ihm besonders wenig geschätzte Volksanwalt der SPÖ geht.

  • Debatte um Ärzte-Ruhezeiten

    Mögliche Pläne, die Ruhezeiten für Spitalsärzte zu verkürzen, sorgen für Unruhe bei der Ärztekammer. Das Gesundheitsministerium plant offenkundig, das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz zu ändern. Konkret soll für Spitalsärzte die Mindest-Ruhezeit nach einem Bereitschaftsdienst von 11 auf 5 Stunden verkürzt werden. Die Ärztekammer spricht von einer Gesundheitsgefährdung für Ärzte und Patienten, das Ministerium von unnötiger Panikmache.

  • Herren-Abfahrt in Wengen

    Schiweltcup: Das Wochenende in Wengen hat gestern mit einem Sieg des Kärntners Marco Schwarz in der Kombination begonnen. Heute steht die Abfahrt vom Lauberhorn auf dem Programm. Auch heute könnte das Rennen wieder durch die Startnummern entschieden werden.

    Start in Wengen: 12.30 Uhr. Um 10.30 Uhr starten die Damen in Cortina.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe