Von Italien nach Südamerika und zurück

mit Daniela Knaller. Wie Sand, zart und fein, aber auch wie enorm brutal und aggressiv der Kontrabass klingen kann, weiß Ödön Rázc, Solo-Kontrabassist der Wiener Philharmoniker, seit seiner frühen Kindheit.

Mit den Klängen dieses Instruments ist er groß geworden. Sein neues Album "My double bass" soll die Stärken und die Vielseitigkeit dieses Instruments einmal mehr vorstellen. Eine Reise von Italien nach Südamerika und zurück ist es geworden: mit Giovanni Bottesini, Astor Piazzolla und Nino Rota.

Service

Aktuelle Aufnahme:
My double bass
Ödön Rácz - Kontrabass, Noah Bendix-Balgley - Violine, Franz Liszt Chamber Orchestra, Speranza Scappucci - Dirigat
Deutsche Grammophon

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Giovanni Bottesini
Titel: Gran duo concertante
Solist/Solistin: Noah Bendix-Balgley - Violine
Solist/Solistin: Ödön Rácz - Kontrabass
Orchester: Franz Liszt Chamber Orchestra
Leitung: Speranza Scapucci
Länge: 07:40 min
Label: Universal

Urheber/Urheberin: Nino Rota
Divertimento concertante
* 2. Satz - Marcia
Solist/Solistin: Ödön Rácz - Kontrabass
Orchester: Franz Liszt Chamber Orchestra
Leitung: Speranza Scapucci
Länge: 03:48 min
Label: Universal

Urheber/Urheberin: Astor Piazzolla
Titel: Le Gand Tango (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Ödön Rácz - Kontrabass
Orchester: Franz Liszt Chamber Orchestra
Leitung: Speranza Scapucci
Länge: 03:30 min
Label: Universal

Komponist/Komponistin: John Rutter
Titel: Requiem für Chor und Orchester
* 6. The Lord is my shepherd (00:04:37)
Chor: Choir of King's College, Cambridge
Orchester: City of London Sinfonia
Leitung: Stephen Cleobury
Länge: 04:37 min
Label: EMI Classics 5566052

weiteren Inhalt einblenden