Ein Geiger

APA/HANS PUNZ

Klassik-Treffpunkt

Das Bogenmacherhandwerk in Theorie und Praxis

Live aus dem RadioCafe in Wien. Gäste: Anke und Thomas Gerbeth, Wilfried Hedenborg. Präsentation: Helmut Jasbar

Dieser "Ö1 Klassik-Treffpunkt" gewährt einen Einblick hinter die Kulissen des Musik- und Konzertbetriebs und widmet sich der Frage, was denn all die Streichinstrumente ohne geeignete Bögen wären? Unspielbar!

Helmut Jasbar freut sich, den ersten Bogenmachermeister Österreichs, der sich 1997 in Wien selbstständig machte, zu begrüßen: Thomas M. Gerbeth. Mit Ehefrau Anke an seiner Seite fertigt er in der Musikstadt seine Bögen, und die Zahl der Musiker-Klientel nimmt ständig zu. Wilfried Hedenborg, seit 2004 Wiener Philharmoniker (1. Geige), und gewissermaßen Stammkunde der Gerbeths, ist der dritte Gast im RadioCafe und wird auch live spielen.

Thomas Gerbeth entstammt einer Familie von Berufsmusikern in der DDR, lernte selbst Geige und kam, laut eigenen Angaben, zum Geigenbogenbauen, weil er zu faul zum Geige üben war. Nach den Lehr- und Gesellenjahren und eingehenden Studien war Thomas Gerbeth seit 1991 in der Werkstatt Richard Grünke tätig und legte 1993 die Meisterprüfung im Bogenmacherhandwerk ab. Über die bürokratischen Hürden und die Anfänge in Österreich gibt es so manche Geschichte zu erzählen, da das Berufsbild des Bogenmachers damals ein relativ unbeschriebenes war.

Mittlerweile sind die handgefertigten Bögen aus der Werkstatt Gerbeth unter Musiker/innen durchaus bekannt und geschätzt und bereits ca. 40 Bögen bei den Wiener und Berliner Philharmonikern sowie bei Star- und Jungsolisten in Aktion, zum Beispiel auch bei Wilfried Hedenborg, der als gebürtiger Salzburger ab dem sechsten Lebensjahr von seinem Vater Geigenunterricht erhielt, das Studium am Mozarteum 1998 abschloss und bereits damals im Orchester der Wiener Staatsoper spielte. Mittlerweile musiziert der Geiger nicht nur bei den Wiener Philharmonikern, sondern auch als Primarius des Nicolai Quartetts, das erst kürzlich die Beethoven-Quartette op. 59 bei Camerata eingespielt hat.

Viel über das Handwerk des Bogenmachers wird es beim "Ö1 Klassik-Treffpunkt" zu erfahren und zu hören geben von Helmut Jasbars Gästen Anke und Thomas Gerbeth sowie von Wilfried Hedenborg.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Eugène Ysaÿe
Titel: Sonate Nr. 6 in E-Dur für Violine solo op. 27/6
Solist/Solistin: Wilfried Hedenborg
Länge: 05:56 min
Label: Schott

Komponist/Komponistin: Richard Strauss
Titel: Eine Alpensymphonie op.64
* 1. Nacht (00:02:54)
Orchester: Wiener Philharmoniker
Ausführender/Ausführende: Anton Holzapfel /Orgel
Leitung: Christian Thielemann
Länge: 02:54 min
Label: DG 4695192

Komponist/Komponistin: Richard Strauss
Titel: Eine Alpensymphonie op.64
* 2. Sonnenaufgang (00:01:18)
Orchester: Wiener Philharmoniker
Ausführender/Ausführende: Anton Holzapfel /Orgel
Leitung: Christian Thielemann
Länge: 01:19 min
Label: DG 4695192

Komponist/Komponistin: Joseph Strauß
Titel: Plappermäulchen op.245, Polka schnell (ZEIT OHNE APPL.)
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Seiji Ozawa
Länge: 02:57 min
Label: Philips/Universal 4689992

Komponist/Komponistin: Carl Czerny
Titel: Sonatina for Pianoforte and Violin No. 1 in C Major, Op. 390
* I. Allegro
Solist/Solistin: Wilfried Kazuki-Hedenborg/Violine
Solist/Solistin: Bruno Canino/Klavier
Länge: 04:00 min
Label: Camerata

Komponist/Komponistin: Ludwig van Beethoven
Titel: Piano Trio in G Major Op. 1 No. 2
* IV. Finale: Presto
Ausführende: Hedenborg Trio
Länge: 08:20 min
Label: Camerata

Komponist/Komponistin: Jean-Henry d'Anglebert
Titel: Les sourdines d'Armide
Solist/Solistin: Anne Marie Dragosits/Cembalo
Länge: 03:15 min
Label: Camerata

Komponist/Komponistin: Bob McQuillen
Titel: The Bowmaker
Ausführende: Bob McQuillen and Old New England
Länge: 04:53 min
Label: Ariola

Komponist/Komponistin: Ludwig van Beethoven
Titel: Streichquartett Nr. 7 F-Dur op. 59/1
* IV. Thème Russe: Allegro
Ausführende: Nicolai Quartett
Solist/Solistin: Wilfried Hedenborg
Solist/Solistin: Benjamin Morrison
*Gerhard Marschner
Solist/Solistin: Bernhard Naoki
Länge: 04:46 min
Label: Camerata

weiteren Inhalt einblenden