Marina and the Kats samt Klaus Wienerroither

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Ö1 Kunstsonntag: Kats, Fuchs, Werewolf

An beherztem Schwung und tiefgründiger Energie wird es ebenso wenig fehlen wie an von Sternenstaub benetzten Roben und prestigeträchtigen Auszeichnungen. Wir swingen mit Marina and the Kats und jazzen mit Jutta Hipp; wir werfen uns in Schale für die bevorstehende Oscar-Nacht und feiern jenes Ö1-Hörspiel, das von Kritikerinnen als das Beste des Jahres 2018 gekürt wurde.

Von der goldenen Epoche des Swing der 1930er und 40er Jahre lassen sich die Gäste der Ö1 Radiosession inspirieren. Klaus Wienerroither präsentiert Marina and the Kats, die kleinste Bigband der Welt.

In den Tonspuren wird David Fuchs vorgestellt - er ist Autor und Arzt. Als Onkologe und Palliativmediziner arbeitet er in Linz, und auch für sein literarisches Schaffen schöpft er aus den Erfahrungen im Krankenhaus. 2018 schaffte er es auf die Shortlist für das beste Debüt des Österreichischen Buchpreises; und er erhielt den Alois-Vogel-Preis für seinen Roman "Bevor wir verschwinden".

"Wir sagen Unkraut" war das Motto dieses Literaturpreises. Die Einreichung des Autors Marcus Fischer trägt den romantischen Titel "Wildblumen" - nur vordergründig eine Liebesgeschichte. Zu hören ist diese Erzählung gemeinsam mit der Geschichte "Marmeladenland" in den Neuen Texten.

Die Milestones sind heute der virtuosen deutschen Jazzpianistin Jutta Hipp und ihrem gemeinsam mit dem Tenorsaxofonisten Zoot Sims eingespielten, 1956 erschienen Album gewidmet. Einen Gastauftritt im Ö1 Kunstsonntag hat auch der "Werewolf" der amerikanischen Singer-Songwriterin Cat Power.

Sendereihe

Gestaltung

  • Anna Soucek