Zwei Fussballspieler

AP/MIGUEL VILLAGRAN

Ein Bub aus Österreich

Buch: Hans Menasse The Austrian Boy

Mit einem "Kindertransport" vor der Nazi-Verfolgung nach Großbritannien geflüchtet, dann Publikumsliebling bei der Austria Wien und später als Pressechef eines US-amerikanischen Filmverleihs mit den Hollywood-Stars befreundet. - Peter Menasse, Agnes Meisinger und Alexander Juraske zeichnen in ihrem Buch "Hans Menasse The Austrian Boy" die gleichermaßen dramatische wie spannende Lebensgeschichte von Hans Menasse nach:

Geboren als Sohn eines jüdischen Vaters 1930 in Wien, musste Hans im Alter von acht Jahren mit einem Kindertransport vor der Nazi-Verfolgung nach Großbritannien flüchten. Er wuchs dort bei einer Pflegefamilie auf und fand durch den Fußballsport einen Weg zur gesellschaftlichen Integration und Anerkennung. Nach Kriegsende kehrte Hans 1947 zu seinen Eltern nach Wien zurück. Er hatte seine Muttersprache verlernt und musste sich in der ihm fremdgewordenen Stadt wieder zurechtfinden. Was er mitbrachte waren außerordentliche fußballerische Fähigkeiten. Als Spieler des First Vienna Football Club 1894 und der Wiener Austria stieg Hans zum gefeierten Fußballstar auf, 15 Jahre nach seiner Vertreibung debütierte er in der Nationalmannschaft. Parallel zum Sport begann er seine berufliche Karriere. Vier Jahrzehnte lang betreute er als Pressechef eines US-amerikanischen Filmverleihs Hollywood-Stars bei ihren Besuchen in Wien und freundete sich mit vielen von ihnen an. Mit einem Nachwort seiner Kinder, Eva, Robert und Tina Menasse.
- Gestaltung: Günter Kaindlstorfer

Service

Böhlau Verlag
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe