Smarte Zukunft

China als Supermacht der Künstlichen Intelligenz
Gestaltung: Axel Dorloff

Das Ziel ist klar formuliert: bis 2030 möchte China zur Supermacht im Bereich der Künstlichen Intelligenz werden. Die chinesische Regierung hat milliardenschwere Förder-Programme aufgelegt, um Innovationen in diesem Feld zu fördern und in der Praxis auch einzusetzen. Ob an Schulen, bei der Kriminalitätsbekämpfung oder in der Medizin; ob Smart City oder Smart Park. Künstliche Intelligenz gilt in China als Allheilmittel. Zum einen, um die Wirtschaft des Riesenlandes zukunftsfähig zu machen. Zum anderen eignet sich Künstliche Intelligenz aber auch dazu, autoritäre Herrschaft effizienter zu gestalten; für China eine Win-Win-Situation.

Sendereihe