Filmnacht in Wien, Barockmusik in Tirol, Ausstellung in Linz

Die Ö1 Club-Sendung.
1. Ö1 Filmnacht im Technischen Museum Wien
2. Wiltener Basilika
3. Landesgalerie Linz

Ö1 Filmnacht im Technischen Museum Wien
Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Arbeit & Produktion" und dem internationalen Frauentag präsentiert das Technische Museum Wien in Kooperation mit Ö1 und ray Filmmagazin am 8. März eine spannende, zum Thema passende Kinonacht. Das Programm beginnt um 17 Uhr, gezeigt werden: Der Animationsfilm "Robots" von Chris Wedge und Carlos Saldanha; "Arbeiter verlassen die Lumiere-Werke" aus dem Jahr 1895 von Filmpionier Louis Lumiere; "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" von Theodore Melfi; "Made in Dagenham - We Want Sex" von Nigel Cole, und zum Abschluss der Charlie Chaplin-Klassiker "Modern Times". Vor und zwischen den einzelnen Filmvorführungen besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch einen Teil der Sonderausstellung teilzunehmen.

Wiltener Basilika
Innsbruck: Am 9. März - dem ersten Samstag in der Fastenzeit - werden das Tiroler Barockorchester Academia Jacobus Stainer und die Wiltener Sängerknaben Johann Sebastian Bachs "Matthäuspassion", intepretieren, und zwar in der Wiltener Basilika. Aufgeteilt auf zwei Kammerchöre und den Konzertchor mit Solisten aus den eigenen Reihen der Knaben- und Männerstimmen wie zu Bachs Zeiten, wird abwechslungsreich von der intimen Kleinbesetzung bis zu großen, mächtigen Chören musiziert. Musikalischer Leiter ist Johannes Stecher.

Landesgalerie Linz
"Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst"
Lautet der Titel der Ausstellung, die derzeit in der Landesgalerie Linz zu sehen ist. Der 1902 in Wels geborene und 1977 in München verstorbene Maler hat einen festen Platz in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Seine Stillleben und Selbstporträts haben Herbert Ploberger zu einem der bekanntesten österreichischen Vertreter der Neuen Sachlichkeit gemacht. Als eigener Teil der Schau werden seine Antikriegsbilder gezeigt. Bei den Luftangriffen auf Berlin wurde 1943 sein Atelier zerstört und ein großer Teil seiner Werke vernichtet. Die apokalyptischen Eindrücke der zerbombten Stadt und ihrer Opfer verarbeitete Ploberger in etwa 60 Werken. Doch Ploberger war nicht nur bildender, sondern auch angewandter Künstler und Kostüm- sowie Bühnenbildner für Theater, Film und Fernsehen. Die Liste jener Schauspielerinnen und Schauspieler, für die er Kostüme entwarf, reicht von Juliette Greco, Hildegard Knef und Erika Pluhar bis zu Hans Albers, Helmuth Lohner und Oskar Werner.

Service

Technisches Museum Wien
Wiltener Sängerknaben
OÖ Landesmuseum

Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe