Alte Aufnahme eines Tafel mit Ovarien und dem Schatten eines Mannes

AP/STEVE HELBER

Haben wir die Wahl?

Wer in Zukunft über Reproduktion und Abtreibung entscheidet.
Gäste: Elisabeth Schimana, Musikerin und Komponistin; Sabine Ziegelwanger, Soziologin, Sexualpädagogin und Familienplanungsberaterin.
Moderation: Elisabeth Scharang.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

"Meine Urgroßmutter musste mit einer Stricknadel abtreiben. Man muss sich die Schmerzen und das hohe Risiko für die betroffenen Frauen damals vorstellen!" Die Künstlerin Elisabeth Schimana regt in dem von ihr kuratierten Festival "The Art of Reproduction" dazu an, den Bogen von persönlichen Schicksalen wie dem ihrer Urgroßmutter zu dem Diskurs über künftige Reproduktionstechnologie zu schlagen. Zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts stellen Künstler*innen die Frage: Haben wir die Wahl? In Performances und Diskussionen mit dem Publikum geht es um die Zukunft der menschlichen Reproduktion.

Mit Elisabeth Scharang diskutiert Elisabeth Schimana, Gründerin des Instituts für Medienarchäologie, über die Frage: Werden und wollen wir die technischen Möglichen der Reproduktionstechnologie in Zukunft ausschöpfen? "Als Medienarchäolog*innen beschäftigen wir uns mit Technologien. Bei diesem interdisziplinären Festival legen wir den Fokus auf die Reproduktionstechnologie; also auf die ganze Maschinerie, die daran hängt."
Würden Sie sich klonen lassen? Gehört Abtreibung wieder unter Strafe gestellt? Wie wollen wir uns in Zukunft reproduzieren? Denken Sie, wir stehen wir vor dem Ende der klassischen Reproduktion?

Sabine Ziegelwanger greift in Zusammenhang mit den Fragen zur Reproduktion den Stellenwert der weiblichen Sexualität auf. "Die Emanzipation des weiblich-Sexuellen ist noch nicht so weit fortgeschritten, wie wir das vielleicht glauben wollen. Die weibliche Lust ist nach wie vor umkämpft, besetzt und vielerorts ein Tabu", sagt die Soziologin und Sexualpädagogin. Auf dem Festival "The Art of Reproduction" wird Sabine Ziegelwanger einen Vortrag über "Female Pleasure" halten.

Wenn Sie sich in der Sendung beteiligen wollen: Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at.

Service

The Art of Reproduction - Interdisziplinäres Festival
7. März bis 11. April 2019
Wahlbüro XX tèchne 6.0, Linzerstraße 17, St. Pölten
Programm

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Jantschitsch
Titel: Totally Quality Woman
Ausführender/Ausführende: Gustav
Länge: 03:28 min
Label: Chicks on Speed Records

Urheber/Urheberin: Mira Lu Kovacs
Titel: Easy
Ausführender/Ausführende: Schmieds Puls
Länge: 02:55 min
Label: SeaYou Records

Urheber/Urheberin: Olesya Rostovskaya
Titel: Volkhvovanie Zimneye
Ausführender/Ausführende: Olesya Rostovskaya
Länge: 02:12 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden