Diözese Gurk-Klagenfurt, Christen in China

Gurk-Klagenfurt: Visitationsbericht abgeschlossen +++ China erschwert Religionsausübung. - Moderation: Judith Fürst

1. Gurk-Klagenfurt: Visitationsbericht abgeschlossen

Der Bericht über die apostolische Visitation der Diözese Gurk-Klagenfurt durch den Salzburger Erzbischof Franz Lackner ist fertig. In den kommenden Tagen soll er an die Nuntiatur in Wien und von dort nach Rom gehen. Konkrete Ergebnisse werden unter Verschluss gehalten, auch bei einem Pressetermin, der für 15. März angekündigt ist, will Lackner inhaltlich nichts preisgeben.
Franz Lackner ist von Papst Franziskus mit der Visitation beauftragt worden, nachdem der frühere Kärntner Diözesanbischof Alois Schwarz nach St. Pölten wechselte und massive Vorwürfe um Misswirtschaft und ein mutmaßliches Abhängigkeitsverhältnis zu einer Mitarbeiterin gegen ihn öffentlich geworden sind.


2. China erschwert Religionsausübung

Chinas Christen müssen sich auf schwere Zeiten vorbereiten. In Peking wird die Kritik an den Kirchen immer lauter, der Westen verwende die Kirchen zur politischen Einmischung, so lautet der Vorwurf, der nun auch in einem der höchsten Gremien Chinas öffentlich vorgetragen wurde. Aus Peking berichtet ORF-Korrespondent Josef Dollinger.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung