Sergej Prokofjew

GEMEINFREI

Von Liszt zu Prokofjew

Wiener Symphoniker, Dirigent: Alain Altinoglu; Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien; Nora Gubisch, Mezzosopran; Denis Matsuev, Klavier. Franz Liszt: a) "Von der Wiege bis zum Grabe", Symphonische Dichtung S 107; b) Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur S 125 * Sergej Prokofjew: "Alexander Newskij", Kantate für Mezzosopran, gemischten Chor und Orchester op. 78 (aufgenommen am 28. Februar im Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Raphael Sas.

Zu Prokofjews Kantate "Alexander Newskij" hat der französische Dirigent Alain Altinoglu eine ganz besondere persönliche Verbindung. Im Großen Musikvereinssaal dirigiert er das hierzulande selten gespielte Werk am Pult der Wiener Symphoniker, mit dem Wiener Singverein und der Mezzosopranistin Nora Gubisch, seiner Ehefrau, als Solistin.

Es ist ein Geniestreich, der Sergej Prokofjew da gelang. Aus seiner eindrucksvollen Musik zu Sergej Eisensteins Historienfilm "Alexander Newskij" formte er kurzerhand eine Kantate für Solostimme, Chor und Orchester – und sicherte ihr so das Überleben jenseits der Kinosäle. Alain Altinoglu kennt und liebt das Werk seit früher Kindheit, als seine Mutter es als Korrepetitorin mit einem Amateurchor studierte. Er selbst begleitete später als Jungstudent vom Klavier aus die Vorbereitungen für eine Aufführung an der Universität, hat die Kantate bis dato jedoch noch nicht dirigiert. Ganz anders Nora Gubisch: "Sie hat diesen Part mit einigen russischen Dirigenten gesungen2, verriet Altinoglu den 2Musikfreunden". "Dieses Mal singt sie ihn mit einem französischen. Ich wollte unbedingt, dass sie dieses Stück einmal mit mir macht." Zu dieser besonderen Premiere kommt es nun im Großen Musikvereinssaal.
(Wiener Musikverein)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Magazin "Musikfreunde"

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: FRANZ LISZT/1811-1886
Titel: "Von der Wiege bis zum Grabe", Symphonische Dichtung Nr.13 nach einer Zeichnung des ungarischen Malers Mihály Zichy

* Die Wiege
* Der Kampf ums Dasein
* Zum Grabe: Die Wiege des zukünftigen Lebens
Orchester: Wiener Symphoniker
Leitung: Alain Altinoglu
Länge: 13:55 min
Label: Bote & Bock/Sessler/Leihm

Komponist/Komponistin: FRANZ LISZT/1811-1886
Titel: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur S 125
* In einem Satz
Solist/Solistin: Denis Matsuev/Klavier
Orchester: Wiener Symphoniker
Leitung: Alain Altinoglu
Länge: 19:50 min
Label: Kalmus/Kaufmaterial

Komponist/Komponistin: EDVARD GRIEG/1843-1907
Bearbeiter/Bearbeiterin: Grigory Ginzburg/1904-1961
Titel: Zugabe 1: In der Halle des Bergkönigs - Nr.4 aus "Peer Gynt", Suite Nr.1 op.46 - Fassung für Klavier solo von Grigory Ginzberg
Solist/Solistin: Denis Matsuev/Klavier
Länge: 01:56 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: ANATOLI LJADOW/1855-1914
Titel: Zugabe 2: Une tabatière à musique op.32
Solist/Solistin: Denis Matsuev/Klavier
Länge: 02:41 min
Label: Oliver Ditson Company

Komponist/Komponistin: SERGEJ PROKOFJEW/1891-1953
Titel: "Alexander Newskij", Kantate für Mezzosopran, Chor und Orchester op.78

* 1. Russland unter mongolischen Joch (2.33)
* 2. Das Lied von Alexander Newskij (2.35)
* 3. Die Kreuzritter in Pskow (6.22)
* 4. Steht auf, ihr Russen (2.23)
* 5. Schlacht auf dem Eis (13.03)
* 6. Das Feld des Todes (5.18)
* 7. Alexanders Einzug in Pskow (4.01)
Orchester: Wiener Symphoniker
Chor: Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Choreinstudierung: Johannes Prinz
Solist/Solistin: Nora Gubisch/Mezzosopran
Leitung: Alain Altinoglu
Länge: 36:15 min
Label: UE/Leihmaterial

Komponist/Komponistin: ANATOLI LJADOW/1855 - 1914
Titel: (Aus) Trois Préludes op.36 - für Klavier
* Prélude Nr.3 in G-Dur (00:58)
Solist/Solistin: Stephen Coombs /Klavier
Länge: 00:58 min
Label: Hyperion CDA 66986

weiteren Inhalt einblenden